HARDWARE DISPLAY  
 

Gainward Cool FX PowerPack Ultra/1200 XP Golden Sample

First of all erst einmal Danke an Gainward, daß Sie uns diese Cool FX Ultra/1200 XP Golden Sample zur Verfügung gestellt haben. Das gute Stück aus dem Hause Gainward basiert auf einem GeForceFX 5900 GPU, dieser ist auf eine rote Platine plaziert und von einem silber-rötliche Kühlkörper gekühlt wird. Der Kühler ist recht flach und reicht kaum über das Slotbleches hinaus - kewle Idee so kann man im Prinzip sogar den ersten PCI benutzen. Die Ultra/1200 XP "golden Sample" wird mit einem Coretakt von 440 MHz und Speichertakt von 900 MHz betrieben.

Die Karte hat einen Stromanschluss, so daß sie mit zusätzlicher Energie gespeist werden kann. Ein zusätzlicher Stromstecker liegt der Karte bei.

Die Karte wird am Besten mit den Referenztreibern von nVIDIA, den Detonatortreiber, betrieben. Gainward liefert mit der Karte außerdem das EXPERTTool mit, mit diesem kann man den Takt auf Chip- und Speicherseite erhöhen. Prima Idee von Gainward.

 


Das Tool liefert außerdem noch ein paar nette Gimmicks, die für Tuning und Sicherheit nützlich sein können, so lassen sich die Systemdaten ablesen und man kann zwischen den beiden Takt Modi (Default und Enhanced) per simplen Mausklick umschalten. In unseren Tests haben wir auch Hand an dieses EXPERTTool gelegt und die Karte übertacktet. Selbst dabei lief die Karte ohne Probleme wie auch im Normalmodus.

Die Karte verfügt über die CineFX 2.0 Engine und die Intellisample-Technologie sowie der UltraShadow-Technologie. Außerdem hat die Karte neben dem analogen VGA-Anschluss sowie DVI und S-Video Anschluss auch eine Video-In Funktionen - die erforderlichen Kabel gehören zum Lieferumfang. Kewle Sache und natürlich gibt's auch eine TV-Out Funktion - realisiert durch einen Chip von Phillips

Eine sehr gute Karte für Spieler und auch für Videofreaks - empfehlenswert.

Patrik Dominik Hodapp