HARDWARE INPUT  
 






Offizielle Homepage

Systemvorraussetzungen:

ab Win98 oder Mac OS 8.5
PS2 oder USB Anschluß

 

 


Optical Elite Mouse
Kensington

Kensington dürfte den wenigstens ein Begriff sein. Bekannter dürfte da schon der Name Gravis sein, was mehr oder minder sowas wie die Vorgängerfirma war. Lange Rede kurzer Sinn, Kensington zieht aus um sich einem Namen mit Laptopzubehör und Mäusen zu machen. Genau aus diesem Grund haben wir einige Nager etwas genauer unter die Lupe genommen.

Die Optical Elite Mouse ist wie der Name schon sagt eine optische Mouse die dank der Sensortechnologie keiner Reinigung bedarf und störungsfreie Bewegungen garantiert. Die Maus lag bei unseren Tests sehr gut in der Hand, eignet sich für Rechts- und Linkshänder und gefiel in Design und Form. Sehr gut gefiel uns das integrierte blaue LED Licht, das die Maus zu einem echten Hingucker macht!

Die Ausstattung ist gehobener Standard, als da wären fünf programmierbare Tasten sowie ein Scrollrad. Angeschlossen kann das Nagetier via USB- und PS/2 Anschluß werden, die Mouse wurde in unseren Tests sehr gut via Plug & Play erkannt und machte lediglich auf einem NT System, auf dem noch fremde Maustreiber vorhanden waren Probleme, im Normalfall empfiehlt es sich aber sowieso immer alte Treiber zu deinstallieren. Die Maus funktioniert überdies laut Hersteller ohnehin am Besten mit Windows 98 und neueren Windows Versionen sowie MacOS 8.5 und höher.

Neben der sehr langen Garantie von 5 Jahren bietet Kensington auch noch eine kostenlose Hotline an, ein Service der heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich ist. Die Maus funktioniert

Die Maus ist mit ca. EUR 29.90 außerdem recht günstig, Bezugsquellen sind auf der
Kensington Homepage
zu finden.

Patrik Dominik Hodapp