HARDWARE INPUT  
 






Offizielle Homepage

Systemvorraussetzungen:

USB-Anschluß
DirectX 7.0 oder höher
Windows 98, Me, 2000, XP
166MHz
32MB RAM

 

 


Saitek P880 Dual Analog

Nachdem nun der Gameport mehr und mehr seine Dienste dem USB-Port überlässt ist klar, dass die neusten Gamepads nur noch mit USB Anschlüssen ausgeliefert werden. So wie das P880 Gamepad von Saitek. Ausgeliefert wird das Ganze mit dem Pad, einer Treiber CD und einer Installationsanleitung. Einziges

Manko: Das Handbuch muss man sich leider auf der Homepage des Herstellers runterladen. Das Pad besteht aus zehn Funktionstasten (sechs Tasten auf der Vorderseite, zwei Schultertrigger und zudem die beiden Mini-Joysticks die sich drücken lassen) plus Shift-Taste zur Doppelbelegung, zwei analoge Mini-Joysticks und einem Steuerkreuz. Der Controller eignet sich sehr gut für Renn-, Sport- und Actionspiele. Der Spieler kann sich mittels der Umschalttaste am Gamepad jeweils für das digitale Steuerkreuz oder die beiden analog Sticks entscheiden.

Der Controller liegt dank gummierter Griffe optimal in der Hand, alle Tasten lassen sich mit den Fingern gut erreichen und haben einen präzisen Druckpunkt, so kann man auch ohne Probleme mal mehrere Stunden mit dem Pad spielen, ohne zu verkrampfen. In Ausnahme von Windows XP muss jeweils die beigelegte Software für den Controller installiert werden, da er sonst nicht einwandfrei erkannt wird.

Mit der Software lassen sich dann jedoch zusätzlich noch weitere Tastenfunktionen und Tastenfolgen programmieren. So lohnt es sich auch bei Windows XP, die Software zu installieren, um diese Funktionen nutzen zu können. Alles in Allem ist der P880 Dual Analog Pad ein guter Allrounder, der dank seines niedrigen Preises zu empfehlen ist, zudem bietet der Hersteller das Pad mit einer Garantie von zwei Jahren an.

Tobias Mast