HARDWARE INPUT  
 








Offizielle Homepage

Systemvoraussetzungen:
PC mit Pentium 233 MHz oder höher
128MB RAM
Windows 2000, Windows XP, Mac OS X 60 MB freier Festplattenspeicher
PS/2 Maus- und Tastaturschnittstelle oder USB Schnittstelle
CD-ROM Laufwerk

 


Wireless Optical Desktop Pro

In dieser Input Rubrik haben wir schon das Wireless Optical Desktop Set von Microsoft besprochen. Die konsequente Weiterentwicklung nennt sich Wireless Optical Desktop Pro und glänzt durch beispielhafte Ergonomie wie man sie schon von der Microsoft Natural Keyboard Reihe kennt. Also ein Genuss für alle die das 10-Finger-Blind-System beherrschen, aber auch angenehm für alle die mit der normalen "Suchen und Zustoßen" Methode tippen. Doch definitiv steht beim Wireless Optical Desktop Pro die Ergonomie ganz klar im Vordergrund.

Ich kann mich an mein erstes Natural Keyboard noch sehr gut erinnern, es wurde von Microsoft 1994 auf den Markt gebracht. Das besondere war - damals wie heute - die Tastatur mit geteilten Tastenblöcken. Ich muss gestehen, ich weiß gar nicht ob das andere Anbieter auch noch anbieten, wahrscheinlich ist das einmalig auf dem Markt.





Doch Back To Topic, denn diese Formgebung findet auch bei der Tastatur des Wireless Optical Desktop Pro Verwendung Verwendung und trägt zu einer ergonomischeren und entspannteren Haltung von Fingern, Handballen und Unterarmen bei - prima Sache wie gestresste Tribe-Redakteuere finden.

Nicht weniger angenehm und ergonomisch ist die Wireless IntelliMouse Explorer - allerdings ist sie, wie die Modelle von z.B. Logitech ist ergonomisch ist sie allerdings an die Hand eines Rechtshänders angepasst. Sogenannte "Finger-Mulden" bieten bequemen Platz für Zeige- und Mittelfinger und auch für den Daumen ist seitlich eine Ablage vorhanden. Die Finger sind also genau dahin wo sie hin gehören. Dadurch liegen die fünf frei programmierbaren Tasten immer optimal in Reichweite.

Wie beim Wireless Optical Desktop kommt auch hier wieder das 4-Wege-Wheel zum Einsatz, wenn auch diesmal nur bei der Maus. Jedoch werden Maus und Tastatatur mit der Smart Receiver Technologie und verbessertes Energiemanagement betrieben. Gleiches gilt für die Hotkeys, die erweiterten F-Tasten und das Media Center muss beim Wireless Optical Desktop Pro nicht verzichtet werden.

Patrik Dominik Hodapp