HARDWARE MULTIMEDIA  
 

 

 


Offizielle Homepage

 

Systemvorraussetzungen:

Intel Pentium 266 MMX oder PowerMac G3 oder besser
USB-Anschluss
32 MB Arbeitsspeicher (für Macintosh: 64 MB)
110 MB freier HD-Speicherplatz
CD-ROM-Laufwerk
Windows 98SE, ME, 2000 oder XP
Mac OS 9.x oder 10.x

 


760S POWERC@M CCD
Trust Computer Products


Die Holländer von Trust haben uns mit der 760S Powerc@m CCD die nächste tolle Kamera aus dem Hause Trust zum Testen übergeben.

Die Kamera macht gleich zu Anfang einen guten Eindruck. Sie ist elegant und dabei gleichzeitig kompakte und stabil. Das Design ist in Chrom gehalten.

Dieses Modell ist eines der ersten aus dem Hause Trust, daß schon über eine optischen Sensor verfügt. Dieser Panasonic CCD-Sensor hat eine Auflösung von 2,0 Megapixeln. Diese wird dann durch interne Interpolation auf 4,0 Megapixel verbessert.

Zu den Funktionen der Kamera gibt es einiges zu sagen. So läßt sich auf den Fotos wie bei allen Trust Modellen das Datum anzeigen. Die Fotos können überdies auch als Diapräsentation angezeigt werden.

Dabei tritt das nächste gute Feature der Kamera in Erscheinung - das 4 cm große TFT-Farbdisplay. Dort laufen die Bilder dann in einem Abstand von ca. 4 Sekunden ab.

Interessant ist auch, daß die die Kamera mit dem DPOF- (Digital Print Order Format) kompatibel ist. Das ist wichtig, damit man direkt Fotos auf einem Drucker ausdrucken kann ohne dabei den Umweg über den PC nehmen zu müssen.

Erwähnenswert fanden wir auch, daß die Kamera eine Sicherheitsvorrichtung hat, die verhindert, dass Fotos aus Versehen gelöscht werden.



Ansonsten gibt es noch einige nützliche Features um wirklich gestochen scharfe Fotos zu machen. So kann die die Belichtung und der Fokus (Makro, Porträt und Normal) der Kamera manuell eingestellt werden. Sehr wichtig bei einer guten Kamera ist auch die Weißabgleicheinstellung. Diese funktioniert mit den Optionen: Automatisch, Tageslicht, Dämmerung, Neonlicht und Glühbirnenlicht. Bei Verwendung des automatischen Blitzlichts stehen die Optionen Automatisch, Unterdrückung des Rote-Augen-Effekts, Nacht, Heller und Aus zur Verfügung.

Die 760 PowerC@m hat einen internen 8-MB-Speicher, der mit einer optionalen SD-Karte auf maximal 512 MB vergrößert werden kann. Die JPEG-Speicherkompression gewährleistet eine optimale Speichernutzung. Wenn das USB-Kabel der Kamera an einen Computer angeschlossen ist, wird sie als Wechselmedium erkannt. Die Fotos können dann rasch auf den Computer heruntergeladen und angezeigt werden. In unseren Test hat das unter Windows XP sogar ganz ohne Treiberinstallation funktioniert.

Obwohl eine Treiber CD der Kamera genauso beiliegt wie zwei AA Duracell Ultra-Batterien, ein Stativ, eine Trageschlaufe, ein USB-Kabel, eine Schutztasche, ein mehrsprachiges Benutzerhandbuch sowie diverser Zusatzsoftware auf besagter CD.


In unseren Tests wusste die Kamera zu gefallen und bietet viel Fotospaß für wenig Geld - prima Fotos!

Patrik Dominik Hodapp