HARDWARE MULTIMEDIA  
 

 

 


Offizielle Homepage

WinTV-Aero Features
Der einzige DVB-T**-Stick mit eingebauter Teleskop-Antenne!
Kompaktes, platzsparendes Design
Ü berragender DVB-T Empfang – sogar bei schwachem Sendesignal
Stromversorgung über USB - extreme niedriger Stromverbrauch schont den Notebook-Akku
Windows® Media Center kompatibel
Externe Antennen anschließbar
Aufnahmeformat MPEG-2 & TS

Systemvoraussetzungen
Prozessor ab 1.2 GHz oder höher
Sound onboard oder PCI
Betriebssystem:
Microsoft Windows XP Service Pack 2,
Microsoft Windows Vista
Windows7 (32-bit / 64-bit)
USB2 onboard

Lieferumfang
WinTV-Aero USB 2.0 DVB-T-Stick
USB-Verlängerungskabel
MCX-IEC Antennenadapter
IR-Fernbedienung inkl. Batterie
Installations-CD, Kurz-Installationsanleitung

Preis ab 39,90 € im Onlinehandel

 



 


Hauppauge WinTV Aero
DVB-T USB Stick (Hauppauge)

Überall mobil fernsehen?! Kein Problem in einem Zeitalter wo fast die ganze Republik mit DVB-T abgedeckt ist. Soll heißen in Zeiten wo ein digitales Fernsehsignal fast überall empfangen werden kann – praktisch aus der Luft wie der Beisatz „Aero“ es schon vermuten lässt. Zum Glück sind auch die Zeiten von globigen TV-Karten vorbei, so dass der User nun sogar am Laptop Fernsehen genießen kann – egal ob daheim, im Hotel oder unterwegs.

Dazu muss die Hauppauge WinTV Aero einfach in einen freien USB Port des Laptops oder eines PCs gesteckt werden. Freundlicherweise legt der Hersteller auch ein USB-Verlängerungskabel bei – da hat jemand mitgedacht. Anschließend muss noch die ebenfalls mitgelieferte Installations-CD ins Laufwerk eingelegt werden. Der Software-Installation wird dann gestartet und ein paar Minuten später ist schon alles installiert.

Bedient oder besser betrachtet wird das Fernsehprogramm über die Software WinTV7 über die man anfangs auch die Sender suchen muss – was im Gegensatz zu z.B. DVB-S (Sat) Karten extrem schnell passiert ist, so dass nach Minuten schon gezappt werden kann.

 

 

Dabei kommt die mitgelieferte Infrarot Fernbedienung zum Einsatz. Auch hier muss man Hauppauge ein Kompliment machen, die Fernbedienung einer PCMCIA -Karte nachzuempfinden, so dass sie z.B. im Kartenschacht von Laptops transportiert werden kann, ist ein Geniestreich.

Win TV 7 beherrscht Timshift, EPG und Videotext – also alle Features die man „von daheim“ auch gewohnt ist. Die Empfangsqualität ist dabei natürlich standortabhängig, in Stadtgebieten zeigte die Karte in unsern Tests aber keine Aussetzer, Tonprobleme oder ähnliches – in der Software WinTV 7 ist außerdem das Tool "Signal Monitor" für die Überprüfung der Signalstärke enthalten.

Patrik Hodapp