HARDWARE MULTIMEDIA  
 

 

 


Offizielle Homepage

Systemvoraussetzungen
DVB-S2 Empfang: Intel® Pentium D 3.2 GHz / Intel Core 2 Duo / AMD Athlon 64 X2 oder besser
Microsoft® Windows® XP Service Pack 2
Windows Vista® (32-bit / 64-bit)
Windows7 (32bit / 64bit)
Einen freien PCI-Steckplatz
NVIDIA GeForce 6600, ATI x1600 oder besser
Soundkarte oder Onboard-Sound
CD-ROM-Laufwerk (für die Software-Installation)


 



 


WinTV-NOVA-HD-S2
(Hauppauge)

Multimedia gehört zu Tribe-Online wie die Arroganz zum FC Bayern und war schon immer eine der tragenden Säulen unserer Philosophie. Lösungen zum Fernsehen am PC gibt es schon viele Jahre doch erst seit dem Erscheinen von Windows 7 gibt es eine funktionierende Lösung für DVB-S ohne Fremdsoftware in Windows – also endlich High-Definition TV via Satellit am PC!



Aus dem Hause Hauppauge haben wir ein Testmuster einer WinTV-NOVA-HD-S2 bekommen. Diese Karte kann also Lösung  für DVB-S- und DVB-S2 also HDTV in den PC eingebaut werden. Sie belegt dabei einen PCI Steckplatz und lässt sich sehr einfach installieren. Im Lieferumfang ist neben der Karte noch eine IR-Fernbedienung inklusive 2 Batterien nebst dazugehörigem IR-Empfänger-Kabel sowie eine Kurzanleitung und die CD mit der Software WinTV in der Version 7 enthalten. Damit können Inhalte aus DVB-S und High Definition DVB-S2 am PC auch aufgenommen werden, als  Codecs stehen dabei H.264 für DVB-S2 und  MPEG-2 für DVB-S zur Verfügung.  Ein Aufnahmeplaner ist in die Software integriert – so dass z.B. Serien kontinuierlich aufgenommen werden können – die Aufnahmen lassen sich später übrigens problemlos auch auf CD/DVD brennen. Features wie TimeShift beherrscht die Software natürlich auch.

 

Die Hauppauge Fernbedienung macht die Bedienung der WinTV-NOVA-HD-S2  richtig komfortabel – leider ist es immer noch nicht Standard dass TV-Karten auch eine Fernbedienung beiliegt – ein Pluspunkt.

In einem weiteren Test haben wir die WinTV Software nicht installiert um zu überprüfen wie sich die Karte im Windows 7 MediaCenter schlägt - immerhin wirbt der Hersteller mit dem Slogan „Die WinTV-NOVA-HD-S2 ist Windows 7 zertifiziert“. In der Praxis lies sich die Karte dann auch auf Anhieb installieren – Windows 7 benötigte bis zum fernsehfertigen Betrieb nur wenige Minuten. Sogar mit 2 angeschlossenen LNBs im DiSEqC Modus funktionierte die Tuner- und Signalfindung in wenigen Minuten.

Lobenswert zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass Hauppauge sogar eine FAQ mit detaillierter Anleitung zur Installation der Karte unter dem WindowsMediaCenter mit der Nutzung von HD Sender im Supportbereich veröffentlich hat. Dort ist dann die korrekte Treibersoftware sowie ein Transponder-Update für HD Sender enthalten - der Link dazu lautet http://www.hauppauge.de/pages/support_faq_db.php?id=355 - Beste Bild- und Ton-Qualität durch HDTV ist also sowohl über die WinTV7 Software als auch im WindowsMediaCenter möglich.

Patrik Hodapp