HARDWARE MULTIMEDIA  
 

 

 


Offizielle Homepage

 

Technische Daten:

USB-Verstärker:
Kompatibel zu: USB 2.0
Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
Signal-/Rauschabstand: >=80 dB
Kanaltrennung: > 60 dB
Klirrfaktor: <0.5 %
Stromversorgung USB Power: 5.0 V, 500 mA, 2.5 W
Technische Daten Headset:
Lautsprecher 40 mm ø
Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
Empfindlichkeit: 100 dB +/- 3 dB @ 1kHz
Impedanz: 32 Ohm /- 15%
Mikrofon Frequenzbereich: 30 - 16.000 Hz
Mikrofon Impedanz: 2,2 kOhm +/- 15%
Gewicht: 160 g
Kabellänge: ca. 190 cm

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 24,95 Euro

 


Wavemaster HPX 3090M
USB Headset
Wavemaster


Bisher galt uns in Sachen USB-Surround Headsets das Medusa 5.1 USB Headset von Speedlink als Referenz. Doch Wavemaster schickt mit dem HPX 3090 XM mehr als nur eine Alternative ins Rennen.
Bereits in der Verpackung fällt das Design ins Auge – silberfarbene und vor allem gepolsterte und flexible Bügel mit schwarzen, sehr weichen, geschlossenen Muscheln – welche die Ohren vollständig umschließen. Diese sitzen nicht nur sehr angenehm auf den Ohren, sondern verursachen selbst nach längerer Zeit kein Druckgefühl und unterdrücken zudem noch einen Großteil der Umgebungslautstärke und lassen auch kaum Geräusche nach draußen dringen (Noise-Isolation).

Ein Feature das sowohl für LAN-Parties als auch zum optimalen Hörgenuss zu Hause willkommen ist. Doch zurück zur Optik, denn fast hätte ich das flexible, omnidirektionale Mikrofon, welches vom linken Kopfhörer kommt, vergessen – es lässt sich vielfältig nutzen wie z.B. zur Internettelephonie oder einfach um im Teammodus Kommandos zu geben. Die Aufnahmequalität lässt dabei nichts zu wünschen übrig.

Die Bedieneinheit, ist ähnlich wie beim oben angeführten Vergleichsprodukt, ins 190 cm Kabel integriert. Auf Ihr befinden sich zwei LEDs für Power-On und Mikrofon Stummschaltung, der Volume-Regler sowie eine Stummtaste (Mute) fürs Mikro und für die Kopfhörer. Gute Idee, so kann Freundin, Kollege oder Chef den Sound stumm schalten bevor…

Die Tonqualität hat uns in unseren Tests durchweg überzeugt. Das Headset beherrscht einen Frequenzbereich von 20 bis 20000 Hertz. Egal ob Effekte aus Spielen oder basslastige Musik – das HPX 3090M macht dank dem USB Sound-Decoder mit integriertem Verstärker immer eine gute Figur. Mittels optionaler, downloadbarer Treibersoftware kann das Headset zusätzlich für Dolby 7.1 / 360-Grad-Panorama fit gemacht werden so dass virtual- surround-Sound bei DVDs, Blu-Rays und vor allen in Computerspielen möglich wird. Löblich ist auch die Windows-Versionen XP, Vista und 7 direkt unterstützt werden - für die Grundfunktionen (ohne Surround-Effekt) müssen keine speziellen Treiber installiert werden. Mac-Besitzer bleiben auf die Grundfunktionen beschränkt.

Für mich ist diese Headset eine echte Muss-Anschaffung!

Patrik Hodapp