Bookware  
 
War Front -
Die Geheimwaffe
Preis: EUR 9,95

Autor:
Scott Roberts

Erschienen bei:

Panini Verlag


Was wäre, wenn der zweite Weltkrieg eine völlig andere Richtung genommen hätte? Der brandneue Taschenbuch-Roman War Front – die Geheimwaffe beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Die Story hierfür lieferte das gleichnamige Echtzeit-Strategie-Spiel.

Deutschland hat den ersten Weltkrieg verloren und steht unter Besatzung. Die fälligen Reparationsforderungen werden mit aller härte eingefordert. Das bekommt auch der junge Friedrich Strehlau deutlich zu spüren, als er mitansehen muss, wie französische Soldaten unter dem Kommando von Pierre Jordan seinen Vater bei einer friedlichen Demonstration kurzerhand töten. Viele Jahre später ist aus dem neun Jahre alten Jungen ein Hauptmann der Wehrmacht geworden, mit dem Befehl über die neuesten experimentellen Einheiten des deutschen Militärs. Zur gleichen Zeit verrichten zwei junge Flugoffiziere ihren Dienst bei ihren alliierten Verbündeten in Frankreich. Das Verhältnis zwischen Franzosen und Engländern ist gespannt. Die Franzosen fühlen sich hinter ihrer Maginotlinie so sicher, dass der Krieg langsam aus den Schlagzeilen der Zeitungen verschwindet. Eine geheimnisvolle Entführungsserie hält stattdessen das Land in Atem. Durch reinen Zufall werden die beiden smarten Engländer Zeuge einer Entführung auf dem Weingut der Familie Jordan und kommen bei dem Versuch, diesen zu vereiteln aus dem staunen nicht mehr heraus. Die Wahrheit ist: Die deutschen Truppen sind schon längst auf französischen Boden angekommen und führen dabei Waffen und Ausrüstung ins Feld, die das normale Vorstellungsvermögen dieser Zeit sprengen. Als die beiden anschließend von fliegenden Männern am Himmel berichten, will ihnen zunächst niemand glauben.

Fazit: Selten habe ich in letzter Zeit einen so gut geschrieben Taschenbuchroman gelesen. Autor Scott Roberts versteht es ausgezeichnet, seinen Charakteren Leben einzuhauchen, indem er deren Motive und Gefühle sorgfältig herausarbeitet, was der Qualität der Story zugute kommt. Die Informationen über die Protagonisten fließen ganz nebenbei in den ansonsten aktionsreichen Handlungsfaden mit ein. Die packende Geschichte ist voll von spannenden Momenten. Hinzu kommt das frische, noch unverbrauchte Thema „alternativer Kriegsverlauf“.

Sven Eggen