PC  
 

FIFA 12

Preis: ca. EUR 40,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:
Electronic Arts

Unser Review bezieht sich auf die PC Fassung des jährlichen Fußball-Knüllers aus dem Hause Electronic Arts. Heuer ist die PC-Version in Umfang und Grafik der Konsolenfassung erstmals ebenbürtig – und ich dachte schon ich erlebe diesen Tag nicht mehr.

Doch das ist bei weitem nicht die einzige Neuerung. Nicht nur dass das Game auf dem PC grafisch wieder erstklassig aussieht und sogar ein bisschen besser als Fifa 11 – nein, auch in Sachen Realismus und Authentizität hat Fifa dieses Jahr sogar die Nase vorn, vor Pro Evolution Soccer 2012. Die Gründe dafür sind die neuen Features "Player Impact Engine", "Präzisionsdribbling" und "Taktisches Verteidigen". Die Impact Engine macht genau das was der Name aussagt, sie lässt es krachen.

Spieler kollidieren nun, fallen realistischer bei Fouls und lassen so das Geschehen auf dem Spielfeld weniger steril wirken. Leider ist hier noch ein bisschen Luft nach oben, denn z.T. prallen die Protagonisten auch einfach von einander ab oder fallen gegen jegliche Physik. Präzisionsdribbling mittels gedrückter Schultertaste (L1/LB) macht es einfach, mit dem Ball am Fuß anzugreifen, dabei spielt der Wert für Ballbeherrschung/Dribbling eine große Rolle und macht einen Unterschied, ob ein Oliver Barth oder ein Cristiano Ronaldo den Ball führt. Sozusagen als Gegenmittel wurde die Taktische Verteidigung eingeführt, mit der nun Spieler abgelaufen, abgedrängt, effektiv gedoppelt und sogar am Trikot gezogen werden können – für mich das Beste Feature dieses Jahr – auch wenn es ein wenig Übung erfordert.

Das gilt für den gesamten Titel, denn das Spiel ist insgesamt schneller geworden und das Timing entscheidet, wer den Ball hat und wohin die Kugel am Ende geht. Schön finde ich auch das Support Your Club Feature, bei dem man Punkte für seinen Lieblingsclub erspielen kann um diesen dann in einer virtuellen Tabelle an die Spitze zu bringen. Dabei entscheiden die Durchschnittlichen Punkte, da die Bayern ein paar Fans mehr haben dürften als Energie Cottbus. Als Spielmöglichkeiten stehen z.B. ein Managermodus, der Karrieremodus, Be A Pro oder verschiedene Online Möglichkeiten wie Ranglistenspiele oder spiele Mann gegen Mann zur Verfügung, es können sogar online Vereine gegründet werden, die sich dann aus 10 einzelnen „Virtual Pros“ zusammensetzen. Abgerundet wird das Paket auch in diesem Jahr durch umfangreiche Lizenzen, die zum Teil bis in die dritte oder vierte Liga des jeweiligen Landes reichen. Dazu die passenden Trikots, Spielernamen und viele Spielergesichter, die man im Spiel sofort identifizieren kann – was will man mehr?

Patrik Hodapp

Systemvoraussetzungen:
CPU mit Dual Core Prozessor (Core Duo 2 oder besser)
Intel Core2Duo 2.4Ghz (mind. 1,8 Ghz)
Windows XP / Windows Vista / Windows 7
1 GB RAM (2 GB unter Windows Vista und Windows 7)
6,5 GB freier Festplattenspeicher
DirectX 9.0 kompatible 3D Grafikkarte
mind. 256 MB Grafikspeicher
mind. Shader Model 3.0 Unterstützung
z.B. ATI RADEON HD 3870 oder NVIDIA GeForce 8800 GT
Online Multiplayer: mind. 512 kbits/sek Internetverbindung