PSP  
 
Ace Combat X
Skies of Deception
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
Namco

Erschienen bei:

Sony

Bei Ace Combat X wird man als Mitglied einer Fliegerstaffel in die verschiedensten Missionen geschickt. Es ist ein neuer Feind aufgetaucht und nachdem eine Staffel fast völlig zerstört wurde, liegt es nun in der der Hand des Spielers, wieder alles zum Guten zu wenden.

Als Mitglied einer Fliegerstaffel begibt man sich auf unterschiedlichste Missionen, beginnend beim Luftkampf und Ausschalten von Bomberstaffeln, die sich auf den Weg zu ihrer Basis machen, bis dahin gehend, dass man die gegnerische Basis zerstören muss. Es gibt eine Vielfalt an Missionen in Ace Combat X. Die Story verspricht doch einige schöne Informationen zu den Geschehnissen, doch ist sie nicht wirklich wichtig für das Spiel, da es sich eigentlich immer um das Selbe dreht. Nach beendete Mission seine Flieger ausrüsten oder neue zu kaufen. Und ab in die nächste Mission.

Das interessante an diesem Spiel ist wohl die Detailtreue, was die Flugzeuge und ihr verhalten in der Luft angeht. Besonders zu beachten ist die wählbare Steuerung. Eine für Anfänger oder auch für die, die einfach nur etwas durch die Lüfte fliegen wollen und sich nicht noch einen Kopf machen wollen, wie der Vogel jetzt wieder gerade zu bekommen ist. Die zweite Variante ist etwa die, ein wirklich reales Gefühl beim Fliegen haben wollen.

Durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade gibt es doch immer wieder andere Herausforderungen, denn schon in der Stufe „Normal“ sind die Jäger in der Luft aggressiver und versuchen den Bomber, den man gerade fliegt, vom Himmel zu holen bevor er die nächsten Gebäude in die Luft jagt. Alles in allem ist Ace Combat X doch ein sehr interessanter, arcadelastiger Kamfjetsimulator, der für Fans dieses Genre eine interessante Abwechslung bietet.

David Thamm