PSP  
 
Buzz!:
Deutschlands
Superquiz
Preis: ca. EUR 30,-

Erschienen bei:

Sony Computer Entertainment


Die Jungs von Sony haben neben der Singstar-Reihe eine weitere Kuh erschaffen, welche ebenfalls ausgiebig gemolken wird. Die Rede ist vom Ratespiel aller Ratespiele: Buzz, welches vom coolsten Moderator präsentiert wird, seit es diesen Berufsstand gibt. Als das erste Buzz auf der Playstation 2 das Licht der Welt erblickte hatten wir unendlich Spaß.

Wir luden uns Freunde ein und drückten diesen roten Button solange bis wir Blasen an den Händen hatten. Enorm hoher Spaßfaktor! Es folgten etliche Erweiterungen bis schließlich auch die Playstation 3 ihr Quiz geschenkt bekam. Beim neuen, mir vorliegenden Quiz dreht sich alles um unser Heimatland Deutschland. Die sogenannte moderne Heimatkunde auf der Playstation! Aber nicht nur die PSP bekommt dieses Quiz geschenkt, nein auch ihre beiden großen Brüder. Über das Playstation Network besteht auch die Möglichkeit, weitere Erweiterungen gegen ein kleines Entgelt downzuloaden. Ich möchte mich nun aber auf die PSP-Version konzentrieren. Eines vorweg, es werden keine Buttons an den Handheld per USB angeklemmt.

Hier werden alle Fragen mittels der vier Symbol-Tasten beantwortet. Aber bitte, betätigt die Knöpfe friedlich und vor allem mit viel Gefühl. Wie haben die Entwickler nun das Spielprinzip auf die kleine Playstation umgesetzt? Zum ersten haben sie einen Mehrspieler-Part erschaffen, welcher mit bis zu sechs Spielern ausgeführt werden kann. Dieser Teil nennt sich das „Weitergeben-Spiel“ und wird eigentlich so gespielt, wie der Name schon verrät. Jeder beendet seine Runde und wer dann noch zuletzt übrig ist, der darf sich Quiz-Champion schimpfen. Beim „Quiz-Moderator“ hat jeder PSP-Besitzer die Möglichkeit, in die Rolle des coolen Hundes „Buzz“ zu schlüpfen. Er beantwortet keine Fragen, sondern er sieht eine Reihe von Fragen, bei welchen die Antwort grün eingezeichnet ist. Diese dürfen natürlich die Mitspieler nicht sehen. Jeder ruft nun seine Antworten dem Moderator nun zu. Wer falsch liegt, bekommt Punkte abgezogen. Natürlich sitzt jeder Zocker auch einmal alleine vor seiner PSP. Daran haben die Entwickler auch gedacht und einen umfangreichen Einzelspieler-Modus erschaffen.

Dieser Part tauften sie „Einzelspieler-Herausforderung“ und involvierten 15 kniffligen Herausforderungen, bei welchen Preise und Medaillen abgestaubt werden können. Auch bei den Rundentypen haben sie sich viel Mühe gegeben. Insgesamt sind sechs verschiedene Ratespiele am Start. Bei der „Ruck-Zuck-Musik-Herausforderung“ bekommt Ihr 15 Fragen gestellt. Je schneller Ihr die Antwort per Knopfruck bestätigt, desto mehr Punkte wandern auf Euer Konto. Diese entscheidet schließlich auch, welche Medaille Ihr Euch um den Hals hängen könnt. Um eine Runde weiterzukommen, sollte es jedoch mindestens Bronze sein. Als weitere Raterunde hätten wir noch die „Bild für Bild“ im Angebot. Hier wird ein kleiner Bildausschnitt angezeigt. Der Spieler erhält dann vier verschiedene Möglichkeiten was sich auf dem Bild befindet. Das Zeitspiel wird dann aktiviert, wenn Ihr drei Herausforderungen erfolgreich absolviert habt. Bei der Schnappschuss-Herausforderung können zusätzliche Punkte erzielt werden. Nach jeder korrekt beantworteten Frage könnt Ihr ein Feld eines Bildes aufdecken. Entweder die Frage anhand dieses kleinen Ausschnitts lösen oder noch ein weiteres Feld aufdecken. Die Anzahl der Fragen ist wirklich enorm, so dass eine doppelte ziemlich lange gehen dürfte. Mir ist in der Testphase auf jeden Fall keine zweimal erschienen.

Egal ob Sport, Tierwelt, Politik, Film und vieles mehr, bei der PSP-Variante dürfte für jeden Ratefan etwas mit dabei. Und gleichzeitig wird der eigene Horizont noch erweitert.

Michael Birkle