PSP  
 
Die Sims 2 - Haustiere
Preis: ca. EUR 45,-

Erschienen bei:

Electronic Arts

Die Sims geniessen unter den philanthropisch veranlagten Aufbaustrategen Kultstatus. Nicht wenige Menschen finden aber erst mit einem Haustier zu einem erfüllten Leben. So kann man nun mit Die Sims 2 Haustiere vollends auf den Hund bzw. die Katze kammen

Für den PC gibt es ein tierisches Erweiterungspack, für die PSP ist Sims 2 Haustiere ein regulärer Titel zum stolzen Preis eines vollständigen Games geworden. Ob sich diese Viecherei lohnt wird sich nun herausstellen. EA spendieren ein schickes Intro im Stil der iPod-Werbung, danach kann man sich mit Familie in einer Siedlung niederlassen. Den vierbeinigen Freund kann man nach eigenen Vorstellungen kreieren. Unter Umständen entstehen beim Haustierdesign ganz neue Rassen. Ob aber reinrassig oder Promenadenmischung, die Tiere wollen nicht nur versorgt werden, sie wollen auch erzogen, gepflegt und unterhalten werden. Fast wie die menschlichen Vorbilder.

Man kann ihnen Kunststückchen beibringen oder sie auch mit allerlei Firlefanz dekorieren. Kümmert der Sim sich gerade nicht um das Tier, führt es ein eigenes Leben, das sich im großen und ganzen auf zielloses herumrasen und das Verteilen von Urin beschränkt. Es kommt aber auch vor, dass sich die Katze auf einem Baum versteigt und gerettet werden muss oder der Sim sich mit einer verwüsteten Wohnung konfrontiert wird. Je mehr Ihr Euch mit dem Vierbeiner beschäftigt und dank sozialer Kompetenz höhere Level erklimmt, desto zahlreicher werden Eure Möglichkeiten, was Interaktionen, Eure Behausung oder auch die finanziellen Mittel angeht.

Realistisch ist der Umstand, dass einem ein noch so freundlicher Leistenschnüffler in der virtuellen Sims Welt ähnlich schnell wie in der Alltagswelt zur Last fällt. Da ist der Tag recht kurz, wollen ein oder mehrerere Haustiere mitversorgt werden. Grafisch präsentiert sich der Titel sehr schön, der Sound mit seinem Sims typischen Gebrabbel geht auch in Ordnung. Das Gameplay ist meines Erachtens etwas dünn ausgefallen. Mag daran liegen, dass ich mir im wahren Leben auch nicht viel aus Haustieren mache. Aber dann sind virtuelle Fellträger auch nicht das Wahre. Zum zweiten nehmen die ständigen Ladevorgänge dem Spiel jeglichen Wind aus den Segeln. So wird ständig für einige Sekunden unterbrochen, und da kommt wirklich keine Freude auf.

Hat man die Möglichkeit, dann versorgt man sich mit der PC-Version von Sims 2 Haustiere, für unterwegs ist der Titel einfach zu langatmig und macht wirklich keinen Spass.

Christian Dännart