PSP  
 
Tekken -
Dark Resurrection
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
Namco Bandai

Erschienen bei:

Sony Computer Entertainment


Als vor einigen Jahren die PSone das Licht der Welt erblickte zählte damals das Beat´em Up-Spiel Tekken den Start-Titeln. Das Prügelspiel aus dem Hause Namco erfreut sich anno 2006 immer noch großer Beliebtheit. Mittlerweile wird der sechste Teil auf der Playstation 3 im nächsten Jahr erscheinen. Doch vorab schicken die Entwickler Heihachi, King, Nina Williams und Co. auf die PSP.

Sie tauften Ihr Tekken mit dem Zusatz-Titel „Dark Resurrection“ und sorgten schon im Vorfeld für großes Aufsehen. Schon beim Ablaufen des Intros traute ich fast meinen Augen nicht. Klare, ruckelfreie Render-Sequenzen, bei welcher der Betrachter nur mit der Zunge schnalzen kann. Natürlich werden dort dem Spieler die Protagonisten etwas näher gebracht. Das Hauptmenü bzw. alle Menüs sind in bekannter japanischer Aufmachung gestaltet. Schlicht, aber sehr übersichtlich. Selbstverständlich lassen sich im Laufe des Spiels etliche Dinge frei spielen. Zu Beginn stehen dem Spieler 34 Kämpfer zur Auswahl. Unter anderem mit von der Partie sind Eddy Gordo, Raven, Lili, Paul Phoenix, Yoshimitsu und viele weitere mehr.

Zwei Kämpfer sind frei zuspielen. Kommen wir nun aber zu den Möglichkeiten bei Tekken – Dark Resurrection. Als erstes wäre der „Schnellkampf“. Wie der Titel es schon verrät ist es hier möglich, ein Match ohne große Schnörkel zu bestreiten. Einfach die beiden Kämpfer auswählen und los geht’s. Hierbei habt Ihr sogar noch die Möglichkeit, alleine oder im Team gegen den Computer anzutreten. Dann hätten wir noch den Story-Modus, bei welchem jeder Kämpfer seine eigene Geschichte besitzt. Insgesamt gilt es acht Kämpfer zu schlagen, bevor dann der Ober-Boss in den Ring steigt. Habt Ihr auch diesen in die ewigen Jagdgründe geschickt bekommt Ihr als Belohnung ein kleines, nettes Filmchen präsentiert. Ist dies das erste Mal geschehen, schaltet Ihr Euch eine neue Option im Hauptmenü frei. Und zwar nennt sich diese „Kino“.

Hier ist es fortan nun möglich, die frei gespielten Filme erneut anzuschauen. Des Weiteren könnt Ihr noch die musikalische Untermalung des Spieles separat anwählen. Ihr merkt schon, dass bei diesem Spiel ziemlich viel drin steckt. Der nächste Modus ist der Arcade-Kampf. Startet hier als Anfänger und besiegt nach und nach alle Kämpfer, so dass Ihr Euch in der Rangliste nach oben kämpft. Selbstverständlich ist es auch bei Tekken Dark Resurrection möglich, dass Ihr gegen Eure Freunde antretet. Entweder Online oder per Wireless. Auch ein Datenaustausch ist möglich. Um Eure Fähigkeiten zu Perfektionieren haben die Entwickler das „Tekken-Dojo“ ins Spiel mit eingebaut. Geht auf die Insel und kämpft Euch dort ebenfalls nach oben. Wählt zwischen einem Liga-Match, einem Rangturnier oder einem Freien Kampf. Dies war jetzt ein Schnelldurchlauf über die Auswahl-Möglichgkeiten bei Tekken Dark Resurrection. Im Übrigen bekommt Ihr für jeden Sieg ein wenig Geld auf Euer Konto gut geschrieben mit welchem Ihr dann nützliche Dinge erwerben könnt. Nun aber rein ins Spielgeschehen. Ein riesiger, dicker Pluspunkt sind die extrem kurzen Ladezeiten. Klasse!

Vor jedem Match kommt der berühmte Satz „Get Ready for the Next Battle“. Die Grafik sieht wirklich klasse aus. Selbst die Hintergründe sind animiert. Die Kämpfer bestechen sowohl durch Details als auch durch flüssige Animationen. Sie lassen sich mittels Steuerkreuz gut bewegen. Mit den vier Buttons werden dann die Schläge, Tritte etc. ausgeführt. Natürlich hat jeder Kämpfer seine Special-Moves. Im übrigen ist Tekken Dark Resurrection keine Umsetzung des Fünften Teils von der Playstation 2, sondern es basiert auf der Spiehallenfassung. Wo wir auch schon beim Thema Umfang wären. Also es ist wirklich unglaublich, was bei diesem Spiel alles drin steckt. Neben den ganzen Modis gibt es noch Bonusspiele wie Tekken-Bowling, Befehlsangriffe und und und…. Außerdem gibt es noch den Angriffs-Modus, bei welchem Ihr Eure Feinde unter bestimmten Regeln übers Knie legen solltet. Zum Schluss muss ich sagen dass die Entwickler von Namco hier einen 3D-Prügler auf dem PSP geschaffen haben, der mit Abstand das Mass aller Dinge darstellt. Neben der gigantischen Optik ist auch der riesige Umfang enorm. Die gute Spielbarkeit ist ebenso positiv zu erwähnen, genauso wie die kurzen Ladezeiten. Ein PSP-Spiel welches jeder sein Eigen nennen sollte. Ein absoluter Pflichtkauf…

Michael Birkle