Archiv>> PC  
 

Böse Nachbarn

Preis: ca. EUR 25,-

Entwickler:
JoWood Productions

Erschienen bei:
Bigben Interactive

Der Titel beschreibt eigentlich schon ein bißchen, um was es geht oder macht daraus ein Geheimnis, kommt ganz darauf an. Worauf? Natürlich auf Eure Interpretation, ob Ihr jetzt an den Film aus den 90ern denkt.

Dieses Spiel ist aber viel weniger eine Umsetzung eines Films wie z.B. die Games der Star Wars oder Star Trek Serie, hat aber dennoch etwas mit dem Fernsehen zu tun - Böse Nachbarn ist die erste interaktive Reality-TV-Show. Der Spiel übernimmt nämlich die Rolle von Woody. Dieser besagte Woody ist der Star in einer Reality-TV-Show. In dieser Show darf unser Woody dann gegen seinen ungemütlichen und gar nicht netten Nachbarn antreten. Ähnlich wie im Film 4th Floor mit Juliette Lewis, bereitet unserem Woody schon die die bloße Existenz des unguten Zeitgenossen ein schweres Leben, Magenkrämpfe und läßt ihn wahrscheinlich auch nicht mehr gut schlafen. Grund genug für unseren Reality-TV Star, in die Offensive zu gehen. Das macht unser Held, in dem er sich beim Nachbar einschleicht und ihm einen Streich nach dem anderen spielt. Dazu gehören solche Gemeinheiten wie Sessel ansägen, Toilette verstopfen, ein bißchen Blumenerde im Kaffee oder gar Gift in die armen Blümchen! In wie weit der Mann das verdient hat, liegt im Auge des Betrachters. Wer mal genau das machen möchte, was er seinem Nachbarn schon immer antun wollte und sonst unterdrückte Gefühle wie Rache und Boshaftigkeit ausleben will, der ist genau richtig in dieser ersten interaktiven Reality-TV-Show. Rache ist ein süßes Spiel und Böse Nachbarn auch! Das Schöne obendrein ist, daß die Streiche ja nicht wirklich jemand wehtun und man somit die Gelegenheit beim Schopf packen kann und dem virtuellen Kerl all das antun, was man seinem richtigen Nachbarn schon immer antun wollte. Dennoch gilt wie im richtigen Leben - Bloß nicht erwischen lassen! Damit das Ganze aber nicht gänzlich aus dem Ruder läuft und sicherlich um zu unterstreichen, daß das Spiel durchaus auch etwas für jüngere Spieler ist, kommt es in knuffiger Comicstilgrafik und mit einem coolen Soundtrack. Gespielt wird in 14 fordernden und abwechslungsreichen Folgen. Die Steuerung ist dabei recht einfach zu begreifen. Das Maß der Dinge sind dabei die Einschaltquoten, die in die Höhe schnellen, wenn die Späße bunter werden. Also auch auf dem Computer heisst es jetzt Reality-TV und man darf hoffen, daß es bei solchen netten Spielchen wie "Böse Nachbarn" bleibt und man bald nicht eine Folge der Sims als Big Brother Container Familie mit dem IQ von Küchenschaben und dem Niveau von mittaglichen Talk-Shows auf Privatsendern auf den Markt wirft!

Patrik Dominik Hodapp

Systemvoraussetzungen:
Windows 95/98/ME/2000XP
Pentium MMX oder kompatible CPU mit 166 MHz
64 MB RAM
DirectX 8-kompatible Grafikkarte mit 16 MB RAM
DirectX 8-kompatible Soundkarte
4x CD-ROM-Laufwerk
130 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte