Archiv>> PC  
 

Crazy Taxi

Preis: ca. EUR 30,-

Entwickler:
Sega

Erschienen bei:
Empire Interactive

Das Kult-Spiel der Konsolen erobert nun auch den PC. Ziel des Spiels ist es, so viele Passanten wie nur möglich an ihren Wunschort zu fahren. Dabei spielt ein Zeitlimit die größte Rolle. Dazu stehen dem Spieler 4 verschiedene Fahrer mit stylischen Taxen zur Verfügung.

Für jeden Fahrgast, den man rechtzeitig an sein Ziel bringt, bekommt man neue Zeit gut geschrieben und etwas Geld, um den Kontostand aufzubessern. Während der Fahrt braucht Ihr nicht auf Verkehrsregeln zu achten, da es keine Schäden oder andere Probleme gibt. Führt die schnellste Route durch einen Park oder einen U-Bahn Kanal, dann nutzt man diese eben. Die Passanten, die einem in die Quere kommen, schaffen es immer gerade noch auszuweichen und andere Fahrzeuge werden einfach auf die Seite geschoben. Den Fahrgästen machen solche Aktionen sogar noch Spaß, sie belohnen zum Beispiel einen Sprung über eine Schanze oder das schnelle Ankommen am Ziel mit einem Trinkgeld. Es gibt 2 verschiede Städte, in denen man fahren kann, und bei beiden gibt es so viele schön gestaltete Straßen und Gassen, dass man sehr lange braucht, um jeden Winkel der Stadt zu kennen. Außerdem ist es wichtig, jegliche Abkürzungen zu kennen, um möglichst lange fahren zu können, denn wenn einmal die gegebene Zeit verstrichen ist und der Fahrgast noch nicht am Ziel angelangt ist das Spiel beendet. Es gibt aber noch einen Modus, bei dem man wahlweise 5 oder 10 Minuten lang fahren kann und dann nur noch das verdiente Geld zählt. Steuern kann man sein Taxi per Tastatur oder Gamepad, wobei 6 Tasten schon ausreichen, um ein paar Stunts zu vollziehen, die dem Kontostand sehr zu Gute kommen. Die Grafik ist leider etwas veraltet, daher gibt es keine besonderen Wetter- oder Lichteffekte. Die Hintergrundmusik verleiht dem Spektakel aber allemal eine gute Stimmung, da sie sehr passend ausgewählt wurde. Meiner Meinung nach ist Crazy Taxi das ideale Spiel für zwischendurch. Eine Langzeitmotivation bleibt jedoch aus, da irgendwann jegliche Herausforderung wie zum Beispiel ein Schadensmodell oder eine Polizei, die nach dem rechten schaut, fehlt.

Tobias Mast

Systemvoraussetzung:
Pentium III 500 Mhz
128MB RAM
3D Karte mit mind. 16MB RAM
Soundkarte