Archiv>> PC  
 

F1 Challenge ´99-´02

Preis: ca. EUR 35,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:
Electronic Arts

Zeitgleich mit den Konsolenversionen bescherte uns EA mit "F1 Challenge 99-02" auch ein Formel Eins Spiel für den PC. Bereits die Jahreszahlen im Titel lassen vermuten, dass das Spiel sämtliche Saisondaten besagten Zeitraumes parat hält, demnach also dem "F1 Career Challenge" für die Konsolen gleichen müsste.

Dies stimmt auf den ersten Blick auch, allerdings hat es durchaus einen tieferen Sinn, dass man das Wörtchen "Career" in der PC-Version weggelassen hat, denn obwohl man über den gesamten Zeitraum von vier Jahren spielen kann, gibt es nicht die in den Brüdern vorhandene Karriere. Genau genommen handelt es sich bei "F1 Challenge 99-02" um ein komplett anderes Game, welches nichts mit den Konsolenversionen gemein hat. Davon abgesehen bietet uns das Spiel die Möglichkeit, in Person einer der bekannten Rennfahrer eine beliebige Saison zwischen 1999 bis 2002 zu spielen. Da es sich wirklich um ein sehr simulationslastiges Spiel handelt werden uns sehr viele Fahr- und Steuerhilfen angeboten, die vom ABS, der Traktionskontrolle über einer Bremshilfe vor den Kurven bis hin zur Unverwundbarkeit und dem automatischen Ausrichten in Fahrtrichtung reichen. Dabei ist die Unterstützung der Windows Eingabegeräte, vom Gamepad bis zum Lenkrad, gut gelungen und auch zugehöriges Konfigurationsmenü stellt einen vor keine Probleme. Das Gameplay bietet uns den kompletten F1 Zirkus mit dem ganzen Rennwochenende vom Training bis zum Rennen selbst. Schade nur, dass die Präsentation des Sports, von der hervorragenden Grafik abgesehen, recht lau umgesetzt wurde. So gibt es vor dem Rennen nicht den bekannten Überflug über die Strecke, stattdessen werden uns nur einige unbewegte Standbilder präsentiert und der Fortschritt in der Saison macht sich nur durch die wechselnden Strecken bemerkbar. Weit und breit keine Spur von einer richtigen Karriere mit ihren Höhen und Tiefen. Legt man darauf allerdings weniger Wert, bekommt man ein F1-Spiel geboten, welches besonders durch seine Realitätsnähe, dem gelungenen Geschwindigkeitseindruck und der herrlichen Grafik brilliert. Die Autos sind extrem hoch detailliert, vom Frontspoiler bis hin zum Cockpit, in welchem man sogar die Armaturen auf dem Lenkrad ablesen kann, auch die Animation der Federbeine etc. sind herrlich gelungen, umso unverständlicher ist es, warum beim Verlassen der Strecke keinerlei Verschmutzungen an den Rädern hängen bleiben. Dafür kann der gebotene Regen wieder begeistern, der vom leichten Dunst mit Feuchtigkeit auf der Strasse bis hin zur halben Sintflut reicht und echter kaum mehr aussehen kann. Ein besonderer Augenschmaus ist auch die Fahrt durch die Boxengasse, vorbei an den geparkten Boliden und den werkelnden Teams, bis man die eigene Box erreicht hat und den Mechanikern bei ihrer Arbeit zusehen kann. Diese verrichten ihren Job übrigens wahlweise vollautomatisch oder manuell, was in der inzwischen bekannten "Reaktions-Manier" realisiert wurde. Es gibt also bestimmte Streckenpunkte in der Boxengasse wo es gilt, auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit herunterzubremsen, in die Box zu lenken und rechtzeitig wieder den ersten Gang einzulegen. Je exakter unser Timing desto schneller erledigen die Mechaniker ihren Job und desto schneller sind wir wieder auf der Piste. Der Multiplayer-Part erlaubt es bis zu acht Spielern ihre PCs lokal miteinander zu vernetzen, oder sich per integriertem GameSpy an einem Spiel im Internet zu beteiligen. Dies funktioniert auf Anhieb und verlangt bei bestehender Netzanbindung keinerlei Konfiguration. So ist man innerhalb weniger Mausklicks im Spiel und kann sich mit den besten virtuellen Fahrern der Welt messen, was eine ganz besondere Herausforderung ist. Alles in allem ist F1-Challenge für all diejenigen, die noch keine Jahresedition der EA-F1-Reihe besitzen, sehr zu empfehlen.

Tobias Mast

Systemvorraussetzungen:
Windows 98 / 2000 / ME / XP
Intel Pentium II 450MHz
128 MB RAM
1GB Festplattenspeicher
16 MB Grafikkarte