Archiv>> PC  
 

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006

Preis: ca. EUR 40,-

Entwickler:
EA Canada

Erschienen bei:
Electronic Arts

Eigentlich ist es ja nichts Neues, kurz vor, während oder machmal auch nach der Fussball Weltmeisterschaft schiessen die Spiele so schnell aus dem Boden, wie sonst nur ein Roberto Carlos Freistoss fliegt. Electronic Arts hatte und hat nach wie vor die Nase in Sachen offiziell lizenziertem Videospiel zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 vorn.

Nach dem sehr guten Fifa 2006 hätte man eigentlich erwartet, daß EA diesen Freistoss verwandelt und mit FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 ein mindestens ebenso gutes Produkt veröffentlicht. Zwar stimmen die Aussagen und das Spiel spiegelt die Emotionen, die Leidenschaft und die sportlichen Rivalitäten der Nationalmannschaften wider - und der Spieler hat auch die die Möglichkeit, sein Land zum Titel zu führen – doch hinkt das ganze grafisch und spielerisch FIFA 2006 hinterher. Mir persönlich ist es eigentlich unklar, was da genau passiert ist!? Während die Xbox Version sehr ansehnlich geworden ist, wirkt der Rasen bei der PC Version grau und matt – man hat das Gefühl, auf einem Aschenplatz antreten zu müssen – auch das Passsystem ist ungenauer als bei Fifa.

Könnte der geübte Spieler bei Fifa noch per Länge des Tastendrucks dosieren, wie lange der Pass oder die Flanke werden soll – so landen diese Versuche bei der Weltmeisterschaft kläglich im aus. Man hätte erwarten können, daß das Spiel zur WM schon auf Grund des späteren Erscheinungstermins in diesen Punkten besser wäre als der Vorgänger. Fast als Entschädigung könnte man dann ansehen, daß die Fähigkeiten der bekanntesten Spieler der Welt übernommen und eingebaut werden. EA SPORTS hat dabei versucht, 100 Superstars zum Leben zu erwecken und diesen Protagonisten individuelle Tricks, Spielstile und Auftreten zu verleihen – was auch bedingt gelang. Postiv ist auch, daß man 40 Klassiker aus der Geschichte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft wieder aufleben lassen kann. Und daß man mit einer der 127 Nationalmannschaften die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 bestreiten kann. Traurig ist allerdings auch, daß es keine aktuellen Kaderupdates gibt, so werden deutsche Fans die Herren Nowotny oder Odonkor vermissen oder müssen zu inoffiziellen Updates von Fanseiten greifen.

Fazit: Für mich bietet das Spiel insgesamt zu wenig um einen Kauf für Spieler zu rechtfertigen, die schon Fifa 2006 besitzen.

Patrik Hodapp

Systemvoraussetzungen:
Windows 98/ME/2000/XP
Prozessor: mind. 1,3 Ghz
256 MB RAM
Grafikkarte: NVIDIA GeForce2, ATI Radeon 7500
DVD-Laufwerk
DirectX 9.0c-kompatibel