Archiv>> PC  
 

Madden NFL 2005

Preis: ca. EUR 40,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:
Electronic Arts

American Football, Superbowl, Superstars und diesmal natürlich auch Nipplegate, das fällt mir spontan an, wenn ich an Madden denke. Zum Glück hat EA darauf verzichtet, Janet Jackson ins Spiel zu nehmen, doch das neueste Sequel der „Madden NFL“ Serie kann sich sehen lassen.

Freunde des American Footballs kommen wieder voll und ganz auf Ihre Kosten. Football spielt in unseren Breitengraden zwar nur die Rolle einer Randsportart, aber diejenigen, die es gepackt hat, kommen ohne Trikot und Greenbay Packers Helm auf dem Schrank schon fast gar nicht mehr aus. Vielleicht kann Madden NFL ja etwas daran ändern, denn es liefert wie jedes Jahr wieder sehr große Realität und Authentizität in Sachen Umsetzung und Atmosphäre. Man kann quasi von einer American Football Simulation sprechen. Also Modi stehen in diesem Jahr zur Verfügung: Play now – für die ganz eiligen die sofort aufs Feld wollen, das Minicamp, bei dem man verschiedene Spielszenen gelöst werden müssen und Punkte bringen – eine Art Trainingsmodus mit Bonus oder ein Spiel im Spiel, der Practice Mode als klassisches Einzelspiel mit diversen Optionen, der Two Minute Drill als Arcademodus, bei dem man in zwei Minuten so viele Touchdowns oder Fieldgoals wie möglich erzielen muss, die Situation – hier können Spielsituationen kreiert und gespielt werden, und last but not least Football 101, in dem Einsteiger alle Spielzüge erklärt bekommen und sie in einer Art Tutorial üben können.

Wie in den meisten Electronic Arts Games wie z.B. Tiger Woods oder Fifa gibt es auch in Madden 2005 die Features Create a Player und Create a Team, bei dem übrigens auch gleich ein Stadion gebastelt werden darf. Football spezifische Möglichkeiten sind auch der Create a Playbook Modus und Create a Fan – eine lustige Idee, denn hier können aus vielen Eigenschaften die eigenen Anhänger erstellt erstellen. Dieses Feature kann süchtig machen und ist ein nettes Gimmick – Danke EA, tolle Idee. Wieder den Vergleich zu Fifa, NBA oder NHL herbeigezogen, darf natürlich auch der Dynasty Modus nicht fehlen – nur dass dieser in unserem Fall hier Franchise Modus heißt. Es dürfen darin 30 Saisons gespielt werden. Natürlich mit allen Schikanen wie Trades, Drafts, Verträgen, Gehältern und sogar lustigen Features wie den Wechsel von Standort, Vereinsnamens und sogar des Maskottchen – noch so eine kewle Idee von EA, auch hierfür Danke. Neu in diesem Modus ist die Storyline-Zentrale die akustisch und visuell die neuesten Infos vom eigenen Team und der Liga meldet. Auch das vermittelt den Eindruck einer Simulation und wirkt sehr real. Grafik und Steuerung sind dieses Jahr gleich gut geblieben wie letztes Jahr bzw. haben sich sogar noch verbessert. Auch der Sound kann sich sowohl in Punkto Kommentatoren also ich in Punkto Musik und Kulisse wahrlich hören lassen und rundet das ohnehin sehr positive Gesamtbild nochmals ab.

Patrik „Linebacker“ Hodapp

Systemvorrausetzungen:
Windows 98/2000/ME/XP
800 MHz Prozessor (z.B. Intel Pentium III)
128MB RAM (unter Windows 2000 und XP 256 MB RAM)
32MB DirectX 9.0b kompatible Grafikkarte
8x oder schnelleres CD/DVD-ROM
DirectX 9.0b kompatible Soundkarte
DirectX Version: 9.0b
2 GB freier Festplattenspeicher

Erforderlich für Online-Spiele:
- 56 Kbps-Verbindung oder schneller
- Ein gültiges Konto bei einem ISP (Internet Service Provider)
- Internet Explorer 6.0 (oder höher)