Archiv>> PC  
 

Sim City 4

Preis: ca. EUR 20,-

Entwickler:
Maxis

Erschienen bei:
Electronic Arts

Bereits vor einigen Jahren revolutionierte ein Spiel Namens: "Sim City" die PC und Konsolenspielwelt mit einem bis daher nie da gewesenen Spielprinzip. Das Aufbauen einer kompletten Stadt. Nun geht das Kultspiel bereits in die vierte Runde und es gibt wieder zahlreiche neue Möglichkeiten und Verbesserungen im Vergleich zu den Vorgängern.

Spielziel ist es wie immer, aus einem Anfangs kleinem Dorf eine Großstadt werden zu lassen. Dabei muss man bereits zu Beginn des Spieles aufpassen, dass man dabei nicht im Schuldenberg versinkt. Denn es ist nicht einfach die genaue Balance zu finden, die ein sicheres Wachstum der Stadt verspricht. So muss man ständig darauf achten, die Strom- und Wasserversorgung durch Kraftwerke und Wassertürme zu gewährleisten, damit die Bewohner ohne Probleme in die Stadt ziehen können. Zudem legen die Bewohner nun noch mehr Wert auf ihre Bildungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Schulen und Universitäten. Daher ist es nun notwendig, zumindest Grundschulen und weiterführende Schulen zu errichten. Ebenfalls sehr wichtig sind Polizei- und Feuerwehrwachen, die sind aber nicht gerade billig. Sie schaffen zwar wie Schulen neue Arbeitsstellen für die Sims, aber eine Wache ist für eine kleine Stadt nicht genug. Wer am falschen Ende spart, muss mit Auswirkungen auf die Beliebtheit des Bürgermeisters rechnen, und auch womöglich damit, dass viele Sims die Stadt verlassen werden, was auch Auswirkungen auf das Gewerbe und die Industrie hat. Denn wo keine Kunden und Arbeiter sind, gibt es auch keine Fabriken oder Geschäfte. Damit man immer alles früh genug im Griff hat, berichten eigene Berater immer über die Lage in der Stadt, schlagen rechtzeitig Alarm und geben nützliche Tipps, wie es weitergehen soll. Außerdem zeigen sehr nützliche Filter, wo ein Brandherd entstehen könnte oder wo viel Kriminalität herrscht, so kann der Bürgermeister immer erkennen, was er als nächstes tun muss. Langweilig wird es also nie. Auch grafisch wurde wieder vieles verbessert. Es wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet und so könnt Ihr sehen, wie erst die Grundmauern des Hauses errichtet werden und dann der Möbelwagen vorfährt und die Leute einziehen. Die Häuser sind dabei enorm vielfältig ausgefallen und nur selten wiederholt sich deren Aussehen. Dennoch ist dieser Titel extrem hardwarehungrig und wird so manchen PC in die Knie zwingen. Der hohe Detailgrad wird daran wohl am meisten schuld sein, denn man sieht, wie verschiedene Autos auf der Straße fahren und wie die Bevölkerung am Montagmorgen zu ihrem Arbeitsplatz wandelt. Auch Verbrechen kann man nun mit dem eigenem Auge betrachten und diese nicht nur auf einer sterilen Karte durch Farben verfolgen. Als Krone setzt Maxis dem Ganzen noch einen richtig guten Tag- und Nachtwechsel auf. So wird es in der Stadt langsam dunkler, die Straßenlaternen gehen an und vor allem der Flughafen ist ein echtes Highlight und sorgt für eine ganz neue 'Sim City'-Atmosphäre. 'Sim City' hat es wieder geschafft, die Fans nicht zu enttäuschen, dennoch sind die Schwächen nicht zu verkennen. Es macht wie immer viel Spaß zuzusehen, wie die Stadt wächst und gedeiht, und auch die Funktion, den Sims bei ihrem Leben noch genauer zusehen zu können, ist gelungen. Jedoch ist es ab einer gewissen Bevölkerungszahl einfach nicht mehr zu schaffen, die Stadt noch profitbringend zu verwalten und der kleinste Fehler wird mit einem Neuanfang bestraft. Hinzu kommt der hohe Hardwarehunger, der so manchen Spieler zur Verzweiflung bringen kann. Alles in allem ein Muss für alle 'Sim City'-Fans, Neulinge sollten sich vielleicht erst mal an dem einfacheren 'Sim City 3000' versuchen.

Tobias Mast

Systemvoraussetzungen:
Windows 98/ME/2K/XP
Pentium 4 1 GHz
256 MB RAM
1 GB HDD
32 MB Grafikkarte

 
     
,