Archiv>> PSP  
 
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:

Electronic Arts


Pünktlich zur kommenden Fussball-WM 2006 in Deutschland schicken die Entwickler von EA Sports das offizielle Spiel zum Event ins Rennen. Nachdem FIFA 06 im abgelaufenen Jahr schon die PSP besuchte, dürfen wir uns nun auf ein weiteres Spiel freuen, bei welchem das runde Leder ins eckige Gehäuse, auch Tor genannt, muss.

Durch die Lizenz sind natürlich alle 32 originale WM-Teams, inklusvie Spieler-Namen am Start. Neben dem WM-Turnier ist es auch möglich, eine komplette WM-Qualifikation zu spielen. Hierfür stehen Euch alle Nationen zur Auswahl, welche zur WM-Quali zugelassen sind. So könnt Ihr selbst beeinflussen, welches Team nun zur WM fährt. Ich entschied mich spontan für Malta eine WM-Quali zu spielen und das Ticket für die WM in Deutschland zu lösen. Hoffentlich kein Himmelfahrtskommando! Bevor ich jedoch mit dem Spiel beginne noch kurz zu den weiteren Möglichkeiten bei FIFA WM 2006. Neben einem Multiplayer-Match, welches Ihr gegen Eure Freunde entweder Online zu zweit oder per Wireless-Funktion zu viert ausüben könnt gibt es noch die globalen Herausforderungen. Hier tretet Ihr zu Beginn mit Deutschland an und müsst z.B. einen Vorsprung über die Zeit retten oder Ihr dürft ein Spiel nicht verlieren.

Ihr steigt quasi mitten im Spiel ein und müsst dann das vorgebende Ziel erreichen. Für jede gewonnene Herausforderung erhaltet Ihr neben der Goldmedaille auch noch 200 Punkte. Insgesamt sind satte 125 Herausforderungen mit von der Partie. Ein prima Zusatz-Feature! Steigen wir nun aber in die WM-Quali mit Malta ein. Die ganze Präsentation rund ums Spiel ist wie gewohnt auf sehr hohem Niveau. Gute und übersichtliche Menüführung. Die Ladezeiten zu jedem Spiel halten sich in Grenzen. Die Zeit wird dem Spieler mit anzeigen der Tastenbelegung des Spiels überbrückt. Bevor der Pfiff ertönt werden noch die Nationalhymnen gespielt, so dass eben richtige Länderspiel-Atmosphäre auf Eurer PSP aufkommt. Schon beim ersten Blick übers Grün dachte ich spontan, ein wenig pixelig die Grafik. Also für das, was ich schon auf dem PSP gesehen habe, ist die Optik wirklich nur Durchschnitt. Nun aber rein ins Geschehen auf dem Rasen. Steuern lassen sich die Profis mit dem Analog-Stick. Die andere Tastenbelegung ist wie gehabt.

Passen mit Kreuz, schießen mit Kreis und so weiter. Mit der rechten Schultertaste beschleunigt Euer Spieler. Doch Vorsicht, bei häufigem benutzen ermüdet der Spieler umso schneller. Ein weiteres Manko ist die Tatsache dass sich das Tore schießen als extrem schwer herausgestellt hat. Obwohl ich den Schwierigkeitsgrad auf Amateur gestellt hatte, erzielte ich in drei Spielen gerade einmal ein Tor. Und ist doch das Toreschiessen das Salz in der Suppe. Ich bin wahrlich kein schlechter Fussball-Spieler aber irgendwie kam hier schnell der Frust bei mir auf. Das Spiel selbst lief wirklich sehr flüssig ab, ohne grosse Unterbrechungen oder ähnliches. Die KI der Gegner stellte sich nach längerer Spielzeit als ein wenig bescheiden heraus. So passierte es schon, dass mein Gegenspieler mit dem Ball unbedrängt ins Seitenaus rannte. Sehr dämlich! Für die Kommentare sind Tom Beyer und Sebastian Hellmann verantwortlich. Normalerweise gehen einem diese nach wenigen Spielen auf den Wecker, doch die beiden machen ihren Job wirklich gut. Sie kommentieren zwar an manchen Stellen ein wenig verzögert, jedoch fallen ihre Bemerkungen recht abwechslungsreich aus.

Also im Großen und Ganzen lässt sich FIFA WM 2006 sehr gut spielen, auch wenn sich das Toreschießen als ein wenig schwierig heraus stellte. Vom Umfang her wird dem Spieler aber einiges geboten. Die komplette Qualifikation, die Endrunde, sowie die 125 Herausforderungen zeigen schon, dass man einige Zeit damit beschäftigt ist. Bei der optischen Seite hätte ich mir ein wenig mehr von FIFA WM 2006 erwartet. Die Spieler lassen sich zwar an den Gesichtszügen erkennen, jedoch sind die Texturen einfach ein bisschen zu sehr verpixelt. Allerdings haben EA Sports bei der musikalischen Seite wieder völlig aus dem Vollen geschöpft. Hier sind satte 30 Interpreten am Start, wie z.B. Depeche Mode, Howard Jones, Die Raketen, Mattafix und und und … Bis auf den grafischen Aspekt ist FIFA WM 2006 auf jeden Fall eine Anschaffung wert. Wer schon FIFA 06 besitzt der sollte für sich entscheiden, ob er die virtuelle WM spielen möchte oder nicht.

Michael Birkle