Archiv>> PSP  
 
NBA Street Showdown
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
EA Sports Big

Erschienen bei:

Electronic Arts

Dem Hause EA Sports-BIG entspringen in unregelmäßigen Abständen arcadelastige Sporttitel, die sich nicht ganz so den Naturgesetzen unterwerfen, man denke da an das Extrem-Downhill Snowboard-Game SSX 3, FIFA Street oder eben die NBA Street-Serie, die nun mit den Beinamen Showdown ihren Einstand auf der PSP gibt.

Wir begeben uns nun auf die Strassen, in die Hinterhöfe, zum Strassen-Basketball. Streetbasketball kommt ohne Schiedsrichter aus, gespielt wird 3 gegen 3, jeder Korb zählt einen Punkt, Würfe, die hinter der Deierlinie abgegeben werden 2 Punkte. Hohe Sprünge, spektakuläre Rollen auf dem Boden, überhaupt jede Menge Tricks als optische Schnörkel für einen schnellen, artistischen Sport, dies macht den Reiz von NBA Street aus. Hinzu kommen die Vereine der amerikanischen Profiliga, mit deren Spielern.

Der Menupunkt Quick Play hat gleich drei Modi am Start: Mit dem "Pick Up Game" könnt Ihr mit einem schnellen Spiel loslegen. 3 Spieler eines Teams ausgesucht, oder ein eigenes zusammengestellt und los gehts. Die Prioritäten sind klar: Das Gewinnen an sich ist nicht so wichtig, was eher zählt, ist die Ballbehandlung. Hier geht es um schöne Kombinationen und coole Dunks, der Erfolg stellt sich nach einigen Runden optisch ansprechenden Spiels ja sowieso ein. Jeder Trick bringt Punkte mit sich, die die Gamebreaker Anzeige füllt. Ist sie komplett, hat man die Möglichkeit, in einer knapp bemessenen Zeit völlig irrsinnige Körbe zu machen, dabei werden Punkte gutgeschrieben und dem Gegner abgezogen. Als Mini- oder Trainingsspiele kann man Arkade-Shootout und Shot-Blocker betrachten. Bei Arkade Shootout werft Ihr auf die Körbe einer Slot-Machine, Bei Shot-Blocker wehrt Ihr Würfe ab.

So macht Ihr Euch fit für den eigentlichen Modus: King Of The Courts. In diesem Karrieremodus erstellt Ihr einen Spieler und verhelft ihm im Team mit Hilfe gewonnener Erfahrungspunkte zu einer besseren Performance. Fähigkeiten wie Würfe, Dunkings, Blocks, Steals oder Rebounds müssen aufgebessert werden, wollt Ihr Euch alle 11 Courts er- und die Gegner schwindelig spielen. Dies geschieht über Herausforderungen, die jeder Platz mit sich bringt. Neben Spielen oder Turnieren, die gewonnen werden müssen gibt es Aufgaben wie z.B. beim Blocken von 4 Werfern 15.000 Punkte zu erzielen, oder ein Team per Gamebreaker nach Hause zu schicken. Gewinnt man die Pick Up Spiele, darf man sogar der gegnerischen Mannschaft einen/eine Spieler/in abziehen.

Der selbsterstellte Spieler kann auch mit allerlei modischem Schnickschnack aufgewertet werden, so kann man ihn je nach Geschmack einkleiden und mit Schmuck behängen. Gute Aktionen werden belohnt, und so werden nach und nach Plätze und NBA-Spieler freigeschaltet. Weitere Modi sind die Multiplayer-Spiele Party Play (bis zu vier Spieler können sich nacheinander in den Modi Shot-Blocker und Arcade Shootout beweisen) und Kopf An Kopf. (hier kann über WLAN gegen einen anderen Spieler angetreten werden, sowohl im normalen Spiel, als auch in den Minispielen. Die Präsentation von NBA Street Showdown ist prächtig gelungen. Von den Kameraschwenks über die Spielstätten bis hin zu den Szenarien selbst wird sehr viel Eyecandy geboten. Auch die Spieler bewegen sich geschmeidig. Die Steuerung ist dank der vielen Moves etwas tricky, doch sollten sich nach einigen Übungsrunden die Erfolge einstellen. Begleitet werden die Matches von typischen Geräuschen eines Basketballspiels, und Hip Hop Klängen. NBA Street Showdown besitzt eine stimmige Atmossphäre und überzeugendes Gameplay, was will man mehr?

Christian Dännart