Archiv>> PSP  
 
SSX on Tour
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
EA Sports Big

Erschienen bei:

Electronic Arts

Ein Spiel, welches schon seit Jahren auf allen Spiele-Konsolen für Furore sorgt findet nun auch den Weg auf die PSP. Die Spaßentwickler von EA Sports Big führen mit SSX on Tour ihre Serie fort. Früher waren die Pisten nur für die Snowboarder reserviert, bei ihrem neusten Streich kommen nun auch die Ski-Fahrer auf ihre Kosten.

Im Hauptmenü angekommen fiel mir gleich der Comic-Stil positiv auf. Die ganzen Animationen laufen alle im klassischen schwarz-weiss ab. Die spätere Spiele-Grafik ist davon natürlich nicht betroffen. Diese läuft selbstverständlich in Farbe ab. Ich persönlich finde die Comic-Grafik in Ordnung. Sie bringt einfach einen frischen Wind in die manchmal recht eingefahrene Spielewelt. Jeder von Euch fragt sich jetzt sicher: Was können wir vom vierten Teil von SSX erwarten? Ich kann Euch sagen, dass die Entwickler es wieder gehörig krachen lassen. Wie oben schon erwähnt gesellen sich nun die Ski-Fahrer zu den Snowboardern hinzu.

Es ist auch wieder nur ein Berg, an welchem die ganzen Events stattfinden, mit von der Partie. Insgesamt sind zwölf Pisten am Start, welche allerdings sehr variabel ausfallen, so dass keine Langeweile auf kommen dürfte. Im Hauptmenü stehen Euch neben einem schnellen Rennen noch der Trainings-Modus sowie der Herausforderurngs-Modus zur Verfügung. Das Herzstück von SSX on Tour ist allerdings der Tour-Modus. Allen Neulingen sei der Trainings-Modus am Herz gelegt, denn hier könnt Ihr euch den Speed und den Style von SSX aneignen. Wählt zwischen einem Rennen, Slopestyle oder dem Big Air aus. Entscheidet Euch auch entweder für das Board oder für die Skier. Beim Herausforderungs-Modus werden Euch immer Aufgaben gestellt, welche es zu erfüllen gilt.

Ein Beispiel wäre: Verlass die Piste und spring durch die beiden Hoops! Insgesamt stehen Euch 50 Herausforderungen zur Verfügung. Sobald Ihr welche erledigt habt, schaltet Ihr Euch neue Tricks frei. Diese könnt Ihr dann natürlich auf der Tour anwenden. Es lohnt sich also, die Herausforderungen anzunehmen. Treten wir aber nun in die Tour von SSX ein. Ich erstellte mir ein Profil und musste mich nun entscheiden, ob ich mich in ein Rennen mit dem Snowboard stürze oder mit den zwei Brettern, sprich den Skier loslege. Zu Beginn sind natürlich nur jeweils die Rennen freigeschaltet. Der Slopestyle-Modus sowie der Big Air-Modus sind noch verschlossen. Es muss erst eine Anzahl an Goldmedaillen auf Eurem Konto stehen um in diese Klassen zu gelangen. In jedem Rennen gilt es eben diese Goldmedaille zu erreichen. Am Anfang sind die Zeiten, welche man fahren muss schon recht einfach zu unterbieten, allerdings werden diese mit längerer Spieldauer auch etwas haariger. Auf jeden Fall ist der Schwierigkeitsgrad gut gewählt, so dass auch Neueinsteiger nicht gleich die PSP frustriert in die Ecke feuern.

Selbstverständlich befindet sich an der rechten Seite des Displays eine Anzeige, welche sich füllt, wenn man Tricks auf der Piste vollführt. Je höher und spektakulärer diese ausfallen umso höher steigt diese Anzeige. Betätigt Ihr dann die Quadrat-Taste, wird der Boost eingeschaltet und Ihr rast mit einer halsbrecherischen Geschwindigkeit Richtung Talstation. Wie heisst es doch so schön: Nur fliegen ist in dem Moment schöner! Gesteuert werden die Jungs mit dem kleinen Analog-Stick. Um Richtig in Schwung zu kommen drückt diesen nach vorne und schon geht der Boarder, bzw. Skifahrer, leicht in die Hocke und beschleunigt. Vor jedem Sprung solltet Ihr die Kreuz-Taste gedrückt halten, da der Fahrer dann in die Knie geht. Dann im richtigen Moment den Knopf loslassen und mittels den Richtungstasten und den üblichen Knöpfen könnt Ihr den Trickgott spielen. Einfach ausprobieren! Natürlich ist es auch wieder möglich, auf Begrenzungen oder ähnlichen Dingen zu grinden. Solltet Ihr jedoch einmal im Schnee landen wird Eure Boostanzeige ausradiert.

Also am Besten den Boost gleich verbraten, bevor ein Sturz die belohnten Tricks wieder zu Nichte macht. Es gibt auch eine Tabelle, auf der nur die Besten Fahrer aufgeführt sind. Zu Beginn befindest Du dich auf dem 75. Platz, sprich Letzter. Mit Siegen arbeitest Du Dich nach vorne. Also zum Abschluss muss ich wirklich sagen, dass die Entwickler mit SSX on Tour auf der PSP ein absolutes Highlight erschaffen haben. Die Grafik ist wirklich atemberaubend. Es ist verblüffend, was alles mit der PSP zu machen ist. Und man bedenke dass dies die erste Generation an Spielen ist. Eine rattenscharfe Optik gepaart mit flüssigem Gameplay machen SSX on Tour zu einem wahren Winterspektakel. Die Soundkulisse tut dann noch Ihr übriges dazu, denn wenn ich Songs wie „Run to the Hills“ von Iron Maiden höre, schlägt mein altes Rocker-Herz höher. Es wird aber nicht nur gerockt, sondern Hip Hop-Beats sind auch mit dabei. SSX on Tour ist für jeden PSP-Besitzer ein absoluter Pflichtkauf ohne wenn und aber. Also los, ab auf die Piste, der Berg ruft…..

Michael Birkle