Archiv>> PSP  
 
World Tour Soccer 2
Preis: ca. EUR 45,-

Entwickler:
London Studios

Erschienen bei:

Sony Computer Entertainment


Als die PSP letzten September das Licht der Welt erblickte, schickte Sony zum Release ihres Handhelden den ersten Teil des Fussballspiels World Tour Soccer ins Rennen. Auch bei der Fortsetzung ist unsere Nummer 13 Michael Ballack auf dem Cover. Für die Entwicklung sind auch hier die London Studios verantwortlich.

Jegliche Vergleiche mit Pro Evolution Soccer oder FIFA möchte ich gleich im Keim ersticken, denn World Tour Soccer 2 besitzt ein völlig eigenes Spielprinzip. Sicher muss auch hier das Runde ins Eckige, dies allerdings mit gewissen Handicaps. Nach der obligatorischen Ladezeit werden wir zuerst aufgefordert ein Profil zu erstellen. Des Weiteren aktivierte ich das „Automatische Speichern“, so dass ich mich um diesen Part nicht mehr zu kümmern brauchte. Nun erblickte ich das Hauptmenü, in welchen einiges zu stecken schien. Neben einem „Schnellen Spiel“ war hier noch die „Welttournee“, der „Medaillenmodus“, sowie die Möglichkeit, Eure gesammelten Trophäen einzublicken. Selbstverständlich könnt Ihr auch ein Match gegen Eure Kumpels im Mehrspielermodus starten.

Wollt Ihr ein Spiel ohne Handicaps ausführen, einfach auf „Freundschaftsspiel“ gehen, und schon beginnt ein völlig „normales Fussball-Spiel“. Jedes Spiel, welches Ihr tätigt steht unter einem gewissen Motto. Insgesamt gibt es elf Modi, welche immer mit unterschiedlichen Herausforderungen versehen sind. Da wären z.B. „11 Freunde“. Hier müssen alle elf Spieler Eurer Mannschaft den Ball berühren, bevor der Torschuss frei gegeben ist. Des Weiteren gibt es noch den „In der Zone“-Modus, in welchem es an bestimmten Stellen des Spielfeldes hohe Punkte abzustauben gibt. Auch der „Unterzahl“-Modus, bei welchem Ihr nicht mit elf Spielern agiert, hat es in sich. Für jeden Pass, Tor, gute Aktion, Übersteiger erhaltet Ihr Punkte. Für ein Foul oder gar kein Gegentor werden Punkte von eurem Konto abgezogen. Ihr könnt die Bronze- Silber und Goldmedaille erreichen.

Dafür müsst Ihr eine vorgegebene Anzahl an Punkten erreichen. Zu Beginn sind natürlich nicht alle elf Modi freigeschaltet. Das Herzstück des Spiels ist sicherlich der Welttournee-Modus. Hier spielt Ihr auf fünf Kontinenten um den Titel. Um letztendlich den Pokal in den Händen halten zu können, müsst Ihr zum Abschluß gegen eine Auswahl-Mannschaft des jeweiligen Kontinenten antreten. Los geht es mit Afrika. Sobald Ihr dann den Afrika-Cup gewonnen habt, schaltet Ihr Euch im Medaillen-Modus neue Herausforderungen frei. Hier sind pro Modi acht Spiele am Start. Habt Ihr eine geschafft, schaltet Ihr Euch die nächste frei. Der Schwierigkeitsgrad steigt dabei stetig an. Im Trophäenraum könnt Ihr Euch dann den Fortschritt in Prozenten ansehen. Doch nun genug geredet, bzw. geschrieben, auf ins Spielgeschehen. Während das Spiel lädt, werden Euch die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams angezeigt. Schon der erste Schwenk durchs Stadion zeigte mir, dass die Optik sich durchaus sehen lassen kann. Begrüßt werden wir vom Kommentator, der seine Sache im Großen und Ganzen gut macht. Nebenbei sei noch erwähnt, dass World Tour Soccer 2 nicht alle Lizenzen, betreffend der originalen Spielername, besitzt.

So heißen unsere Jungs Pollack, Holz, Freud, Himmel, Hulbert, um nur ein paar zu nennen. Tja, nachdem ich die ersten Ballberührungen hinter mir hatte merkte ich recht schnell, dass das Spiel gut von der Hand läuft. Zu Beginn des Welttournee-Modus sind die Gegner natürlich noch recht langsam und die Verteidigung lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Dies ist auf jeden Fall aber gut für mich und meine Moral. Denn schnelle Erfolgserlebnisse steigern den Spielspaß enorm. Also ich muss wirklich sagen, dass mich World Tour Soccer 2 an die PSP gefesselt hat. Die ganzen Herausforderungen, die gute Spielbarkeit sowie die nette Optik machen dieses PSP-Spiel zu einem Titel, welchen man sich nicht nur kurz anschauen sollte. Das Spielprinzip macht hierbei besonders den Reiz aus. Es kommt bei einem einfach das „Sammler und Jäger“-Prinzip auf. Sammelt Medaillen über Medaillen um in den World Tour Soccer 2-Himmel zu gelangen. Natürlich lassen sich auch taktische Veränderungen, sowie Auswechslungen der eigenen Mannschaft durchführen. Wer bei einem Fussball-Spiel noch zusätzlich zum Tore schiessen eine Herauforderung sucht, der sollte auf jeden Fall zugreifen. Klasse Titel!

Michael Birkle