Archiv>> Xbox  
 
FIFA Football 2004
Preis: ca. EUR 55,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:
Electronic Arts

Und wieder ist ein FIFA-Jahr vorbei! Pünktlich wie jedes Jahr schicken die kanadischen Entwickler von EA Sports ihre FIFA-Reihe in eine weitere Runde. Beim neuen Update haben sie Spieler wie Del Piero, Henry oder Ronaldinho für das Cover sowie das Intro verpflichten können.

Für die gute musikalischen Untermalung in den Menüs sind EA mittlerweile bekannt. Der Spieler darf sich hier auf Paul van Dyk und andere Künstler freuen. Nachdem sich die Kritiker einig sind und der Konkurrent Pro Evolution Soccer in den letzten beiden Jahren die FIFA-Reihe überholt hat war ich gespannt, was die Entwickler von EA Sports den Kritikern entgegen zusetzen haben. Ein großer Vorteil, welchen FIFA besitzt, ist sicherlich die Lizenz. Denn hiermit ist es Ihnen möglich, alle originalen Trikots und Spielernamen der 1. und 2. Bundesliga ins Spiel mit einzubringen. Des weiteren sind natürlich noch weitere Ligen mit circa 350 Teams eingebaut. Egal ob die Premiere League oder die Serie A, die bekanntesten Ligen sind dabei. Vorteil FIFA! Zur grafischen Aufmachung möchte ich sagen, dass diese sicherlich schön anzuschauen ist, jedoch sehe ich pesönlich keine grossen Fortschritte zum Vorjahr, und da Pro Evolution Soccer bei diesem Punkt mächtig aufgerüstet hat, würde ich fast sagen: Nur noch knapper Vorteil für FIFA! Kommen wir nun zu den Spielmodi. Also bei FIFA könnt Ihr einen Karriere-Modus starten. Nun gilt es, sich aus den ganzen Ligen ein Team auszuwählen und für fünf Jahre zu betreuen, bzw. zu spielen.

Ein wichtiger Punkt ist das wöchentliche Training. Dort habt Ihr die Möglichkeit einzelne Spieler in gewissen Bereichen zu trainieren. Der Turnier-Modus, in welchen Ihr Euch zusätzliche Dinge erspielen könnt, darf natürlich nicht fehlen. Allen Frischlingen unter Euch sei der Trainings-Modus ans Herz gelegt. Hier lautet die Devise: Macht Euch fit und bereit für die grosse, weite Fussball-Welt. Eine Neuerung von FIFA 2004 läßt sich hier auch gleich ausprobieren. Und zwar haben die Entwickler dem Spieler die sogenannte “Off the Ball” Steuerung geschenkt. Hört sich interessant an, ist jedoch in der Praxis etwas schwer umzusetzen. Der Grund liegt darin begründet, dass der Spieler den weissen Knopf drücken muss. Nun sieht er die Anspielmöglichkeiten zu seinen Mitspielern. Durch nochmaliges betätigen kann man durch schalten, um zum Schluß endlich den tödlichen Paß zu spielen. Doch Vorsicht, denn wenn man sich in der gegnerischen Hälfte befindet, lenkt diese Aktion ziemlich vom Spielgeschehen ab, und schwupp die schwupp, ist der Ball weg, und der Konter läuft. Gute Idee, jedoch etwas zu kompliziert in der Anwendung. Ein weiterer Punkt, welcher mir etwas negativ aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Spieler etwas verzögert

auf die Anweisungen reagieren. Läuft der Spieler nach links und man möchte eben einen Richtungswechsel durchführen, so reagiert er einfach mit Verzögerung. Auch die Tricks wurden aus dem Spiel verbannt. Also im Grossen und Ganzen hättte ich mir von FIFA 2004 etwas mehr erwartet. Sie haben zwar den Karriere-Modus sowie die “Off the Ball” Steuerung neu hinzugefügt, jedoch hat das Spiel in punkto Realismus einfach noch zu viele Defizite. Allerdings merkt man auch, dass EA-Sports vom Arcade-Gekicke weg wollen. Was die Realität in punkto Teams betrifft, muss man schon sagen, dass es mächtig Laune macht, mit einem originalen Team aus der 2.Liga um den Aufstieg zu spielen. Leider sind mir im Laufe des Spiels nervige Ruckler aufgefallen. Zum Abschluß muss ich sagen, dass der Fussball-Thron von FIFA 2004 ziemlich wackelt, wenn nicht sogar schon gefallen ist. Da es Pro Evolution Soccer aber nicht für die Xbox gibt, führt natürlich hier kein Weg an FIFA 2004 vorbei. Doch alle PC-User und Playstation 2-Besitzer haben die Wahl. Diesen kann ich nur raten, beide Titel anzuspielen, und dann selbst zu entscheiden, welcher Titel der Favorit ist. Es gibt nämlich Zocker, die lieben den Arcade-Kick und mögen den Realismus ganz und gar nicht. Entscheidet einfach selbst....

Michael Birkle

Features:
Spieler 1-4
Dolby® Digital-Unterstützung