Archiv>> Xbox  
 
NHL 2004
Preis: ca. EUR 60,-

Entwickler:
EA Sports

Erschienen bei:
Electronic Arts

Jetzt ist wieder die Zeit, in der EA Sports alle seine bekannten Sport-Spiele aktualisiert. Bei "NHL 2004" gehen die Verbesserungen und Neuerungen aber weit über eine gewöhnliche Aktualisierung hinaus.

Schon beim Start präsentiert sich "NHL 2004" mit neuem Menü-Design und der Hintergrund kann individuell angepasst werden. Dies ist aber nur Kosmetik. Eine der gravierendsten Neuerung ist die, dass jetzt auch die Teams der DEL integriert wurden. Nun kann zwischen 30 der aktuellen NHL-Teams, NHL All-Star Teams oder 20 Nationalmannschaften gewählt werden. Zusätzlich steht eine internationale Elite-Liga mit 39 Teams aus Schweden, Finnland und Deutschland mit einzigartigen Trikots, Logos und Regeln zur Verfügung. Ebenso vielfältig wie die Teams sind auch die Spielmodi. Vom schnellen Freundschaftsspiel bis hin zur ausgewachsenen Simulation, dem "Dynasty-Modus" ist alles enthalten. Im "Dynasty-Modus" übernimmt der Spieler zusätzlich die Rolle des Managers, der das Team über 20 Saisons begleitet. Hier können neue Mitarbeiter eingestellt, über Fernsehverträge verhandelt und neue Spieler verpflichtet werden. Des Weiteren kann Einfluss auf die Fähigkeiten des Teams genommen und sogar das Manager-Büro neu eingerichtet werden.

Trotz dieses schönen Beiwerkes liegt das Hauptaugenmerk natürlich beim Spiel auf dem Eis. Und hier kann EA Sports nur gelobt werden. Als Erstes fällt die gute Grafik ins Auge. Endlich werden die Grafikfähigkeiten der Xbox einmal gefordert. Die Stadien sind wunderbar umgesetzt und das Publikum verhält sich auch als solches. Alle Personen des Publikums sind wie die Spieler gerändert und ziemlich lebhaft. Die Spieler selbst sind natürlich detailreicher als das Publikum umgesetzt. Ihre Bewegungen sind flüssig und vor allem auch sehr abwechslungsreich. Hierzu gehören Großaufnahmen, wenn sich ein Spieler beim Schiedsrichter beschwert oder einen anderen Spieler anpöbelt. Die Replays nach guten Aktionen wie einem Torschuss oder weniger guten Aktionen wie einem Faul sind ebenfalls in Großaufnahme und vielfältig ausgefallen. Trotz eines meist spannenden Spielverlaufes schaut man sich diese gerne an und bricht sie nicht ab, was aber möglich ist. Auch das Eis hat ein Eigenleben. Die Spiegelungen sehen wunderschön aus und nehmen während des Spielverlaufes mit der Qualität des Eises ab. Dann sind noch Unmengen an kleinen Gimmicks eingebaut. Bei schnellen Manövern spritzt das Eis unter den Kufen weg oder wird ein Spieler zu hart angefasst verliert er auch mal seinen Helm, was aber meistens mit einer Zeitstrafe, nicht unter zwei Minuten geahndet wird.

Dieser gute Eindruck wird durch den Sound noch bekräftigt. Die Moderatoren passen sehr gut zum Spiel und ihr Sprachschatz ist groß genug, dass sie nicht nerven. Leider sprechen sie nur englisch, ansonsten wurde aber das gesamte Spiel in das Deutsche übersetzt. Das Publikum ist ebenfalls nicht stumm. Hier ist vom Fan-Gesang bis hin zum Ausbuhen der gegnerischen Mannschaft alles enthalten. Die Soundeffekte wurden so sorgfältig und stimmig umgesetzt, wie die mitgelieferte Hintergrundmusik. Wer will kann sich natürlich auch seine eigenen Lieder aufspielen. Nun die Steuerung. Hier muss ein großes Lob den Entwicklern von EA Sports ausgesprochen werden, denn die Belegung des Controllers kann bei "NHL 2004" komplett selbst konfiguriert werden, was heutzutage leider immer noch nicht selbstverständlich ist. Deprimierend bei der ganzen Sache ist aber, dass ich jetzt die Möglichkeit habe, den Controller selbst zu konfigurieren, es aber nicht brauche, da ich es nicht besser machen könnte. Dem Anfänger werden zu Beginn die "einfachen" Steuerbefehle wie Pass, Schuss und Bodycheck ausreichen. Nach einiger Zeit beginnt aber auch er Schüsse und Pässe anzutäuschen oder einen Schlagschuss abzufeuern, da die Steuerung leicht zu verstehen und zu erlernen ist.

Die KI des Spieles ist hier eine härtere Nuss. Schon im leichtesten Schwierigkeitsgrad ist der Bodycheck an der Tagesordnung und das Spielniveau ziemlich hoch. Im ersten Moment kommt man sich eher als Tourist und nicht als Eishockeyspieler vor. Dank der guten Steuerung und den anderen Spieler in der Mannschaft ändert sich das aber schnell und erste Erfolgserlebnissen stellen sich ein.

Beide, die eigene und die gegnerische Mannschaft verstehen ihr Handwerk. Es kommt quasi nie vor, dass der Puck unbeachtet auf dem Spielfeld liegt oder dass man diesen zu lange kontrolliert. Im Notfall wird hier die Notbremse gezogen und man findet sich bäuchlings auf dem Eis wieder. Dies kann man natürlich auch mit seinen Gegnern tun. Nur bei einer allzu unfairen Spielweise steigt der Aggressionsspiegel, was in einer ausgewachsenen Schlägerei enden kann. Dies ist ebenfalls ein wunderschönes Feature. Aktiviert man den Kampfmodus, kann geschlagen und geblockt werden. Meist endet so ein Ausflug in den Kampfsport aber in einer saftigen Zeitstrafe. Kurz zu erwähnen wäre noch, dass bis zu vier Spieler entweder gegeneinander oder miteinander spielen können. Nur auf die "Xbox-Live"-Funktion, also dem online-Modus wurde verzichtet, wobei hier die Gründe meines Wissens nicht in der Machbarkeit liegen.

Im Ganzen gesehen, macht das Spiel rundum einen guten Eindruck. Grafik, Sound und die Intelligenz der Gegner, sowie der eigenen Mannschaft sind vortrefflich. Da auch die Spielbarkeit sehr gut ist, kann man sich mit "NHL 2004" auf lange Winterabende freuen.

Bernhard Prommer

Features:
Spieler 1-4
Dolby® Digital-Unterstützung