Archiv>> XBOX 360  
 
Tony Hawk´s Project 8
Preis: ca. EUR 60,-

Entwickler:
Neversoft Entertainment

Erschienen bei:
Activision

Heute möchte ich Euch das neue Spiel aus dem Hause Neversoft vorstellen. Project 8 ist schon wie in den Vorgängern in enger Zusammenarbeit mit dem Profi Skater Tony Hawk programmiert worden. Was sich in diesem Game durch perfekte Originalmoves von Profis wie Tony Hawk, Bam Margerra, Rodney Mullen und etlichen anderen widerspiegelt. Das ist selbstverständlich noch nicht alles was das Spiel zu bieten hat.

Die sehr gute Grafik (bei mir HD) und ein mindestens genauso guter Sound (Dolby Digital) machen dieses Spiel zu einem Genuss. Das Spiel läuft flüssig ohne ruckeln. Vor allem ist es das erste Game, das ich in die Finger bekommen habe auf der 360, das das Bild nicht „nachbaut“, trotz des ziemlich schnellen Spielablaufs. Auch sind die Details sehr gut hervor-gehoben. Man hat sich echt Mühe gegeben bei der Gestaltung der Grafik in diesem Spiel. Der Sound ist klar und lässt das Ohr gut die einzelnen Geräusche unterscheiden wie z.B. das Geräusch der Rollen des Boards und einem vorbeifahrendem Auto.

Abgesehen von den unzähligen Spieloptionen gibt es auch einige Einstellungen die es ermöglichen, das Game individuell einzustellen. Ich denke, ich sollte zu allererst auf die Spieloptionen zu sprechen kommen. Was zu einem guten Game gehört ist ein Trainingsmodus, der sich hier Fun Skaten nennt. Hier kann man sich erst einmal sorgenfrei mit der Steuerung, dem Gameplay und den Levels (die man frei gespielt hat) vertraut machen. Dort wird man dann das erste Mal mit Stürzen konfrontiert. Bei diesem Tony Hawk ist das genial gelöst. Bei jedem Sturz wird dem Gamer eine Arztrechnung im unteren Bildschirmrand eingeblendet, die einem sagen soll, wie schwer die Verletzung bei diesem Sturz war.

Eine XBox Live Option ist auch vorhanden in welcher man gegen andere Gegner im Internet antreten kann, wenn gerade kein Rivale in der Gegend ist und man nicht mehr in der Karriere weiterspielen möchte, weil es gerade Mal zu schwer ist. Dort kann man ein schnelles Spiel starten, entweder gegen einen Spieler oder um eine Platzierung auf einer Online Rangliste. Oder ein benutzerdefiniertes Spiel, wo man auch gegen einen Spieler/ Rangliste antreten kann, aber man kann auch gegen 8 Spieler antreten und sich auf 12 verschiedenen Maps austoben. Und zu guter letzt gibt es noch die Spiel anlegen Option. Fast gleich wie das Benutzerdefinierte Spiel, nur dass man hier zu den 8 Spielern noch 7 weitere einladen kann. Man kann dort auch die Ranglisten mit Stats abfragen in zahlreichen Unterkategorien sowie Skater auswählen und mit eigenen Tricks belegen. Der 2 Spieler Modus ist auch ganz interessant gestaltet. Man kann sich zwischen 7 unterschiedlichen Spielmodi, 9 unterschiedlichen Strecken und einer horizontalen oder vertikalen Bildschirmteilung entscheiden. Da ist was für jeden Geschmack dabei.

Vor allem aber sind auch einige Stunden Spielspaß zu zweit garantiert durch die vielfältige Auswahl an Modi.. Beim Karriere Modus wird einem auch nicht so schnell langweilig. Was mich etwas gestört hat, ist dass man nur vorgegebene Skater bearbeiten und keine eigenen erstellen kann. Aber das tut nicht wirklich viel zur Sache bei einem so guten Game. Was ein wirklicher Geniestreich bei diesem Game ist, ist die freie Trick Gestaltung mit den beiden Analog Sticks. Man kann das Board mehr oder weniger in jede erdenkliche Richtung drehen lassen. Das ganze findet selbstverständlich in Zeitlupe statt. Wo wir schon bei Zeitlupe sind lohnt es sich vielleicht zu erwähnen, dass im Spiel für Air Tricks wie für Flip Tricks jeweils ein eigener Zeitlupenmodus zur Verfügung steht. Natürlich lassen sich diese mit Manuals und Lip oder Grind Tricks kombinieren. Der Auswahl sind fast keine Grenzen gesetzt, was das Kombinieren von Tricks angeht. Man braucht lediglich etwas Übung und zwei schnelle Finger.

Die Schwierigkeit des Spiels lässt sich nicht von vorneherein einstellen sondern wird in den Missionen bestimmt. Es stehen drei Medaillen zur Verfügung, die es bei jeder Mission zu gewinnen gilt. Die stufen sind leicht, Profi und Krank. Wobei ich anmerken muss, dass die Krank Medaille viel Übung erfordert im Weiteren verlauf des Spiels, vor allem für Gamer, die sich das erste Mal an so einem Game versuchen. Was aber wiederum längeren Spielspaß mit sich bringt. Nun zu den Einstellungen. Dort kann man die unterschiedlichsten Sachen einstellen wie z.B. ob die Songs zufällig oder in Reihe gespielt werden, oder der Song übersprungen werden soll. Es lässt sich auch eine eigene Playlist erstellen. Die Lautstärke der Musik und des SFX lassen sich auch einstellen. Bei der Steuerung lässt sich die Vibration des Pads ein-/ ausstellen und die X/ Y Achsen umkehren. Bei den Anzeige Optionen lassen sich der Kompass, die Trick String Anzeige, die Spezial Anzeige, die Balance Anzeige und der Untertitel an- und ausschalten.

Der Missionenstatus lässt sich beim Fortschritt einsehen. Zu den Highscores muss man ja nicht viel sagen. Ein Cheat Menü gibt es auch, für all diejenigen, die sich das Leben erleichtern wollen. Natürlich gibt es auch jede Menge Videos zu sehen. Man muss sich die meisten aber erst einmal frei spielen. Und auch Profi Tricks kann man betrachten. Das sind die Tricks, die ich vorhin schon erwähnt hatte, die von den Profis aufgenommen und ins Game übernommen worden sind. Neue Tricks kann man dann im Skater Shop erwerben. In meinen Augen ein gelungenes Xbox 360-Spiel das es geschafft hat Grafik, Sound und Spielspaß zu gleichen Teilen zusammenzubringen.

Mein Fazit zu diesem Spiel ist sehr positiv. Die Macher dieses Games haben sich echt bemüht, ein Spiel zu gestalten bei dem man gefordert ist aber auch Spaß hat. Alles in allem ein gelungenes Game, das sehr langen Spielspaß verspricht. Für Fans dieses Genres ein muss, und für alle anderen Gamer auf jeden fall ein Geheimtipp.

Milan Popovic