DVD-Review  
 
Judas Priest – Rising In The East
Warner Music Vision

1992 schockten die britischen Urgesteine des Heavy Metal - Judas Priest – die treue Fangemeinde: Sänger Rob Halford wollte sich fortan um seine Solokarriere kümmern und stand als Leadsänger nicht mehr zur Verfügung. Tapfer schlug sich Tim Owens an seiner Stelle, doch scheint seine Daseinsberechtigung als Frontmann seit der großen Wiedervereinigung 2003 verwirkt. Wie auch immer; nach der Ozzfest-Tour bereiste man im Original-LineUp die USA, Europa und Japan. Dort, wo Judas Priest 26 Jahre zuvor ihr erstes Live-Album „Unleashed In The East“ aufnahmen – in der Blüte ihrer Jahre und vollständig behaart – entstand nun auch das jüngste Livedokument: „Rising In The East“, im Budokan in Tokyo. Der Zahn der Zeit ließ auch Halford und seine Mannen nicht außen vor, und doch rockt man auch als Altstars die Japaner mit satten Riffs, mehrstimmigen Soli, und der unverwechselbaren Stimme Halfords. Absolute Klassiker wie „Breaking The Law“, „Turbo Lover“, „Living After Midnight“, „Electric Eye“ oder auch „You´ve Got Another Thing Coming“ dürfen natürlich nicht fehlen. Auf „Jawbreaker“ sowie auf die Stücke der Owens Ära muss man hingegen verzichten. Mit „Deal With The Devil“,„Hellrider“, „Revolution“, „Judas Rising“ und „Worth Fighting For“ ist auch das letzte Studioalbum “Angel Of Retribution” würdig vertreten. An der Performance gibt es nichts zu rütteln, Judas Priest geben wirklich alles und lassen den Budokan mächtig erzittern. Erstklassig wurde das Heavy Metal Spektakel in Bild und Ton eingefangen, ein perfekter Sound und brillante Bilder, ein aufwendiger Bühnenaufbau sowie die Lichtshow unterstreichen die Intensität der Priest-Show. Das Publikum feiert seine gealterten Stars angemessen frenetisch. Vielleicht hätte es auch ein Live-Album auf CD getan, damit der Fan in den Genuss neuer und älterer Songs kommt, doch die DVD ist auch nicht verkehrt, auch wenn die Optik mittlerweile etwas zu wünschen übrig lässt. (CD)

Tracklisting:
The Hellion, Electric Eye, Metal Gods, Riding On The Wind, The Ripper, A Touch Of Evil, Judas Rising, Revolution, Hot Rocking, Breaking The Law, I’m A Rocker, Diamonds & Rust, Worth Fighting For, Deal With the Devil, Beyond the Realms of Death, Turbo Lover, Hellrider, Victim of Changes, Exciter, Painkiller, Hell Bent For Leather, Living After Midnight, You’ve Got Another Thing Coming

Spezialitäten:
DTS 5.1, Dolby Digital 5.1 und L-PCM Stereo